Bitte melden Sie sich an!

Dieser Inhalt steht exklusiv unseren Kunden zur Verfügung: Bitte melden Sie sich rechts mit Ihren Kundendaten an, um auf den gewünschten Seiteninhalt zuzugreifen.

Sie sind noch keine Kunde von Betriebsratspraxis24.de?

Melden Sie sich jetzt an und testen unser Angebot vier Wochen lang kostenlos:

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Praxiskommentar zum Betriebsverfassungsgesetz: Umfassend, praxisnah und leicht verständlich!

  • Mehr als 1.000 Arbeitshilfen: Mit unseren Checklisten, Betriebsvereinbarungen und Mustertexten haben Sie immer schnell den passenden Text zur Hand!

  • Betriebsratslexikon: Betriebsratswissen von A bis Z - schnell, umfangreich und verständlich formuliert.

  • Noch mehr Fachwissen: Ob Arbeitsrecht, Arbeitsschutz, Personalwesen oder BWL für Betriebsräte - auf Betriebsratspraxis24.de stehen Ihnen zahlreiche weitere Lexika, Handbücher und Fachbeiträge zur Verfügung.

  • Gerichtsentscheidungen: Mit den Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts und der Landesarbeitsgerichte im Volltext!

  • Seminardatenbank: Suchen Sie nach Ihrem Wunschseminar - gleichzeitig bei mehr als zehn Anbietern!

  • Expertenrat: Ihre juristische Erstberatung per E-Mail bei Fragen zur Betriebsratsarbeit! Lesen Sie im Archiv die Antworten unserer Experten auf die Fragen anderer Kunden.

  • Aktuelle Nachrichten: Bleiben Sie auf dem Laufenden in Sachen Arbeitsrecht, Arbeitnehmervertretung und Arbeitsmarktpolitik.

  • Hintergrundtexte: Unsere Autoren beleuchten für Sie regelmäßig aktuelle Trends und geben Tipps für Ihre Arbeit als Betriebsrat!


Aktuelle und verlässliche Informationen - Betriebsratspraxis24.de bietet Ihnen alles, was eine engagierte, intelligente und erfolgreiche Interessenvertretung verlangt!

Als speziell für Betriebsräte entwickeltes Portal hilft es Ihnen mit umfassenden, alltagstauglichen und verständlich aufbereiteten Inhalten, im Dickicht der täglichen Betriebsratsarbeit den Überblick zu behalten.

Betriebsratspraxis24.de: Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber!

Ersatzmitglied: Nachrückverfahren bei befristeter Rente eines Betriebsratsmitglieds

Worum geht es?

Eine Betriebsrätin (erkrankt) hat bis März 2014 befristet ihren Rentenbescheid erhalten. Der Situation entsprechend rutscht das erste Ersatzmitglied ordentlich nach. Wie müssen wir jetzt vorgehen, damit uns kein Verfahrensfehler bei Beschlussfassungen vorgeworfen werden kann? Auch im Blick auf Betriebsratsgremien, in denen die Kollegin tätig war?

Das sagt der Experte!

Die Betriebsratskollegin ist aufgrund ihrer befristeten Rente wegen voller Erwerbminderung zumindest bis März 2014 objektiv verhindert, so dass für sie das nächste Ersatzmitglied in den Betriebsrat bis dahin dauerhaft nachrückt. Das Nachrücken in den Betriebsrat geschieht nach § 25 BetrVG automatisch, ohne dass hierüber ein Beschuss gefasst werden muss. Allerdings schadet ein entsprechender Beschluss auch nicht. Das nachgerückte Ersatzmitglied ist ein vollwertiges Betriebsratsmitglied und daher insbesondere wie jedes andere ordentliche Betriebsratsmitglied fortan zu allen Sitzungen ordnungsgemäß einzuladen.

Hinsichtlich der anderen Betriebsratsgremien wie Betriebsausschuss, andere Ausschüsse, Gesamtbetriebsrat, etc. muss der Betriebsrat allerdings schon einen entsprechenden Beschluss fassen, wer anstelle der wegen Erwerbsminderungsrente verhinderten Kollegin, in das entsprechende Betriebsratsgremium entsandt wird. Dies gilt allerdings nicht, wenn der Betriebsrat bereits bei Gründung des jeweiligen Gremiums bzw. der Entsendung der Mitglieder an diesen Fall gedacht hat und eine Vertretungsregelung beschlossen hat.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Antworten nur um eine kurze, erste Einschätzung des Sachverhaltes handelt und nicht um eine abschließende anwaltliche Beratung. Im übrigen gelten Nutzungsbedingen & Datenschutzerklärung des Expertenrat.

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2019 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/