Umfrage

Mehrfach befristete Arbeitsverträge

Elternzeit, Krankheit, Projektarbeit: Viele Arbeitgeber nutzen die Möglichkeit, Arbeitnehmer befristet einzustellen. Oft folgt auf den einen befristeten Arbeitsvertrag der nächste. Der Europäische Gerichtshof hat es grundsätzlich für zulässig erklärt, dass Arbeitsverträge mehrfach befristet ausgestellt werden, sofern sachliche Gründe vorliegen.

Chance oder dauerhafte Unsicherheit? Ihre Meinung interessiert uns!


Stimmen: 58

13.8%
13.8 %  Das Urteil des EuGH ist richtig. Schließlich können durch mehrfach befristete Arbeitsverträge Mitarbeiter im Unternehmen gehalten werden, die ansonsten nicht weiter beschäftigt werden könnten.  8 Stimmen

55.2%
55.2 %  Die Möglichkeit, Arbeitsverträge mehrfach zu befristen, nützt nur den Arbeitgebern. Für die Arbeitnehmer bedeutet das andauernde Unsicherheit und Existenzängste. Eine vernünftige Lebensplanung ist so nicht möglich.  32 Stimmen

31%
31 %  Grundsätzlich sind mehrfach befristete Arbeitsverträge eine sinnvolle Sache. Allerdings sollte es eine Höchstgrenze geben. In elf Jahren 13 befristete Arbeitsverträge bei demselben Arbeitgeber sind eindeutig zu viel!  18 Stimmen

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2019 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/