Bald soll auch in Deutschland die Möglichkeit bestehen, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) fordert, dass dabei zwingend auch die rund 12.500 Betriebsärzte in Deutschland eingebunden werden. Bisher würden sie im entsprechenden Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) nicht ausreichend berücksichtigt.

Schutzimpfungen am Arbeitsplatz durch die Betriebsärzte spielten seit jeher vor allem bei jenen Berufsgruppen eine gewichtige Rolle, die aufgrund ihrer Tätigkeit einer besonderen Gefährdung ausgesetzt sind oder direkten Kontakt zu vulnerablen Gruppen haben. Als Beispiele werden das Pflegepersonal und Ärzte genannt. Auch Personen, die eine Schlüsselstellung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung innehaben, hätten Anspruch auf eine priorisierte Versorgung mit einem Impfstoff. Dazu zählen etwa die Polizei oder die Feuerwehr. Wie hier die Betriebsärzte eingebunden werden sollen, gehe aus dem jetzigen Verordnungs-Entwurf des BMG nicht hervor.

Es gelte aber, die Kompetenz der Betriebsärzte auch bei Impfungen gegen das Coronavirus zu nutzen, schreibt die DGAUM in einer Stellungnahme. Sie seien sowohl bei der Durchführung einer arbeitsplatzbezogenen Gefährdungsbeurteilung als auch beim Impfen einzubeziehen. Führe der Betriebsarzt Corona-Impfungen durch, habe das mehrere Vorteile: So stärke die Impfung am Arbeitsplatz die Impfbereitschaft, da der zu impfende Beschäftigte die Impfung an dem Ort erhalten kann, an dem dieser ohnehin bereits tätig ist. Außerdem sei an zahlreichen Arbeitsorten, wo prioritär Impfungen durchgeführt werden müssen – also beispielsweise in Krankenhäusern oder Pflegeheimen – die sachgerechte Lagerung von Impfstoffen möglich. Ein aufwändiger Transport der Impfstoffe entfalle.

“Mit fast 45 Millionen Beschäftigten ist die Arbeitswelt das größte Präventionssetting in Deutschland”, betont die Gesellschaft. Dieses Potenzial gelte es gerade jetzt in Pandemiezeiten zu nutzen, um COVID-19-Impfungen auch am Arbeitsplatz zu ermöglichen und damit zu einer schnellen Erhöhung der Impfquote beizutragen.

Aktuelle Beiträge

BetriebsratsPraxis24
Mehr wissen, besser entscheiden!
Gratismonat starten & Wissenspool testen »
+
BetriebsratsPraxis24
Gratismonat starten & Wissenspool testen »
+