FAQ Betriebsratsschulungen

Kann der Arbeitgeber verlangen, dass sich nur ein Betriebsratsmitglied fortbildet und die anderen Betriebsratsmitglieder dann unterrichtet?

Jedes einzelne Betriebsratsmitglied hat gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG Anspruch auf Teilnahme an Schulungen, die für die Betriebsratsarbeit erforderlich sind. Deshalb muss man sich nicht auf das Selbststudium oder die Unterrichtung durch andere Betriebsratsmitglieder verweisen lassen (BAG vom 15.05.1986, AZ 6 ABR 74/83 DB 2496).

Außerdem würde dies voraussetzen, dass das geschulte Betriebsratsmitglied über die dafür notwendigen pädagogischen Fähigkeiten verfügt.

Schließlich besteht die große Gefahr, dass bei der Vermittlung komplexer Sachverhalte durch "Laien" wesentliche Inhalte unvollständig oder sogar vermittelt werden.

Tipp: Finden Sie das passende Seminar in unserer Seminardatenbank mit mehr als 15 Anbietern!


[zurück zu den Fragen]

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2019 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/