Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


07.10.2020

Empfehlungen zum richtigen Lüften in Zeiten von Corona

Zu den vielen Schutzmaßnahmen gegen eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus zählt ein regelmäßiger Luftaustausch in geschlossenen Räumen. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat die wichtigsten und aktuellsten Empfehlungen zum richtigen Lüften während der Pandemie in einem neunseitigen und kostenfrei erhältlichen PDF zusammengefasst.

Man unterscheidet zwischen freier Lüftung und technischer Lüftung, erklärt Dr. Simone Peters von der DGUV: "Bei der freien Lüftung ist die Stoßlüftung mit weit geöffneten Fenstern und am besten auch mit geöffneten Türen am effektivsten." Gekippte Fenster seien weniger empfehlenswert. Sie können aber als Ergänzung zur Stoßlüftung sinnvoll sein, um ein zu schnelles, starkes Ansteigen der Virenkonzentration zu vermeiden.

Bei der technischen Lüftung kommt kontinuierlich gefilterte Frischluft von außen über raumlufttechnische Anlagen in die Innenräume. Werden die Anlagen sachgerecht instandgehalten, sei das Übertragungsrisiko für SARS-CoV-2 eher gering, so Peters: "Daher sollten diese Anlagen auch nicht abgeschaltet, sondern im Gegenteil die Außenluftzufuhr über die Anlage erhöht und ein Umluftbetrieb vermieden werden."

Zu den weiteren Empfehlungen zählt, Besprechungs- und Seminarräume mindestens alle 20 Minuten zu lüften. Klimageräte, Heizlüfter und Ventilatoren sollten außerdem möglichst nur in Innenräumen mit Einzelbelegung betrieben werden. Außerdem ist für einen zusätzlichen Luftaustausch von außen zu sorgen. Luftfilter, die Partikel und mikrobielle Kontaminationen durch Filtration aus der Luft entfernen, sollten laut DGUV mit einem HEPA-Filter (H13 oder H14) ausgestattet sein.

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht |  © F.A.Z. BUSINESS MEDIA GmbH – Ein Unternehmen der F.A.Z.-Gruppe * Alle Rechte vorbehalten

UAN_nv_1409
/fachwissen/