Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


07.08.2020

Kleine Schubser, große Wirkung: Nudging im Arbeitsschutz

Als Nudges bezeichnet man kleine Stupser, die unaufdringlich zu richtigem oder positiverem Verhalten animieren sollen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) sieht ihren Nutzen auch im Arbeitsschutz. Sie hat ein kostenloses Whitepaper veröffentlicht, in dem erklärt wird, wie Nudges Unfälle vermeiden und die Arbeit sicherer machen können.

Jeder Autofahrer dürfte schon einmal eine digitale Geschwindigkeitsanzeige passiert haben, die ein lächelndes Gesicht zeigt, wenn zuvor die zulässige Geschwindigkeit eingehalten wurde. Es animiert spielerisch zur Befolgung von Regeln, statt streng mit Sanktionen zu drohen. Ein anderes Beispiel, das die BG ETEM nennt, ist eine vermeintliche Fliege im Urinal. Sie weckt den Ehrgeiz, richtig zu zielen und zu treffen - und hat den positiven Nebeneffekt, dass die Kosten für die Reinigung der Toilettenanlagen nachweisbar deutlich sinken.

Auch Schattenfiguren an den Wänden von Treppenhäusern können sinnvoll sein. Sie regen dazu an, den Handlauf zu nutzen: "Was auf den ersten Blick nebensächlich erscheint, trägt bei näherem Hinsehen erheblich dazu bei, dass Stolper-, Rutsch- und Sturz-Unfälle auf Treppen vermieden werden."

Das Nudging-Konzept eigne sich überall dort, wo menschliche Angewohnheiten und Verhaltensweisen zum Risikofaktor werden. "Die menschliche Entscheidungsfindung wird erheblich von kognitiven Voreinstellungen beeinflusst", erklärt Arbeitspsychologin Isabell Kuczynski. Durch Nudging lasse sich eine Entscheidungsarchitektur aufbauen, die das Verhalten in eine intendierte Richtung lenkt.

Das sechsseitige Whitepaper beschreibt zum einen Grundlagen und Hintergründe der Nudging-Methode. Zum anderen liefert es weitere Beispiele aus der betrieblichen Praxis, die zeigen, wie Unternehmen Nudging einsetzen können, um Unfallrisiken zu minimieren. Darüber hinaus setzt es sich mit der mitunter geäußerten Kritik auseinander, ob Nudging als Einschränkung der Willensfreiheit gesehen werden kann.

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht |  © F.A.Z. BUSINESS MEDIA GmbH – Ein Unternehmen der F.A.Z.-Gruppe * Alle Rechte vorbehalten

UAN_nv_1409
/fachwissen/