Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


30.07.2020

IG BCE fordert Betriebsvereinbarungen gegen Rassismus und legt Musterregelung vor

"Gesicht zeigen - Stimme erheben"- unter diesem Motto steht die Kampagne der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Aktiv will die Gewerkschaft jegliche Ausgrenzung im Betrieb bekämpfen und Vielfalt fördern. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, werden entsprechende Betriebsvereinbarungen vorgeschlagen.

Das Anliegen ist wichtig. Damit es nicht auf die lange Bank geschoben wird, hat die IG BCE eine Muster-Betriebsvereinbarung zum Schutz vor Diskriminierung am Arbeitsplatz entwickelt. Zu den zentralen Punkten der Regelung gehören beispielsweise das Anerkennen von ausländischen Abschlüssen sowie das Anerkennen von beruflicher Erfahrung. Ganz konkret soll die Vielfalt in den Unternehmen gefördert werden.

Damit Vorurteile und Vorbehalte kontinuierlich abgebaut werden können, soll die Muster-Betriebsvereinbarung "systematisch als Grundlage für Verhandlungen in den Betrieben" verwendet werden.

Unternehmensleitungen und Betriebsräte sollen nach diesem vorgelegten Entwurf "allen Formen der Diskriminierung auf Grund von oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität" entgegentreten.

In den Betrieben sollen Beschwerdestellen eingerichtet werden, an die sich Betroffene wenden können, wenn die vereinbarten Grundsätze nicht eingehalten werden. Angedacht ist ein insgesamt zehnstufiges Beschwerdeverfahren.

Für Michael Vassiliadis, den Vorsitzenden der IG BCE, sind Gewerkschaften "die gesellschaftliche Kraft für die Demokratisierung der Arbeitswelt" sowie Kämpfer "gegen jegliche Form von Diskriminierung im Betrieb". Die Arbeitgeber werden von ihm aufgefordert, "weiterhin Gesicht zu zeigen".

Betriebsräte können sich über die Muster-Betriebsvereinbarung und ihre Umsetzung im Unternehmen in einem Web-Seminar informieren, das von der IG BCE im September veranstaltet wird. Alle Informationen rund um das Online-Seminar finden sich hier auf Mausklick.

Dieser Beitrag wurde erstellt von Beate Henes-Karnahl.

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht |  © F.A.Z. BUSINESS MEDIA GmbH – Ein Unternehmen der F.A.Z.-Gruppe * Alle Rechte vorbehalten

UAN_nv_1409
/fachwissen/