Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen. Also: Am besten gleich anmelden.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


30.01.2019

ILO-Kommission: Arbeiten für eine bessere Zukunft

Arbeiten - für eine bessere Zukunft für alle, das ist die Vision der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Wie die Arbeitswelt damit verbundene Herausforderungen bewältigen und die Chancen auf dem Weg dahin in Zeiten tiefgreifender und schneller Veränderungen ergreifen kann, zeigt der aktuelle Report der UN-Sonderorganisation.

Für die ILO, International Labour Organisation, wird die Arbeitswelt "durch neue Kräfte" tiefgreifend umgestaltet. Daher sei entschlossenes Handeln erforderlich, um die damit "verbundenen Übergänge" zu bewältigen, zu glätten. Insbesondere müsse die Arbeit von morgen sich am Menschen orientieren.

Der Report "Für eine bessere Zukunft arbeiten", den die Organisation in ihrem 100jährigen Jubiläumsjahr vorgelegt hat, enthält drei konkreten Handlungsschwerpunkte. Alle sind an dem Ziel ausgerichtet, "Wachstum, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit für heutige und künftige Generationen" zu fördern.

Handlungsschwerpunkt Nummer 1 fokussiert die Fähigkeiten der Menschen: In diese Fähigkeiten soll verstärkt investiert werden. Frauen und Männer sollen zu einer erfolgreichen Lebensgestaltung befähigt werden. Das reicht von lebenslangem Lernen, über Geschlechtergleichstellung bis hin zu einem lebenslangen Sozialschutz.

Handlungsschwerpunkt Nummer 2 umfasst die Institutionen der Arbeit. Dazu zählen Bausteine "gerechter Gesellschaften" wie Gesetze, Arbeitsverträge oder kollektive Vereinbarungen. Sie sollen gestärkt werden und neue Impulse erhalten. Angeregt wird, eine allgemeine Garantie für Arbeitende einzuführen, dass sie einen angemessenen Lohn "zur Bestreitung des Lebensunterhaltes" erhalten.

Handlungsschwerpunkt Nummer 3 konzentriert sich auf Investitionen in menschenwürdige und nachhaltige Arbeit. Durch solche Investitionen würde die Geschlechtergleichstellung gefördert, Millionen von Arbeitsplätzen und neue Chancen für kleinste, kleine und mittlere Unternehmen würden geschaffen.

Die Zusammenfassung des Reports "Für eine bessere Zukunft arbeiten", herausgegeben von der globalen ILO-Kommission zur Zukunft der Arbeit, steht hier zum Download zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde erstellt von Beate Henes-Karnahl.

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2019 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/