Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen. Also: Am besten gleich anmelden.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


16.11.2018

Hilfreiche Tipps gegen Stress bei der nächsten Gehaltsverhandlung

Das Zugeben von Fehlern sowie Gehaltsverhandlungen zählen für viele Beschäftigte zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Das zeigt eine Befragung von 1.000 Arbeitnehmern durch den Personaldienstleister Robert Half. Dabei müsste zumindest letzteres nicht sein, denn viele Fachkräfte befinden sich aufgrund der aktuellen Marktsituation in einer guten Verhandlungsposition.

Dass manchem Arbeitnehmer in solchen Gesprächen trotzdem das Herz klopft, liege unter anderem daran, dass sich in der Höhe des Gehalts die direkte Wertschätzung ihrer Arbeit widerspiegele: "Entsprechend wichtig ist dieses Thema für sie." Darüber hinaus sei Verhandlungsgeschick gefragt - eine Kompetenz, die nicht jeder perfekt beherrsche.

Christian Umbs, Managing Director bei Robert Half, empfiehlt unter anderem, den richtigen Zeitpunkt für ein Gehaltsgespräch zu wählen. So stünden die Chancen beispielsweise nach dem erfolgreichen Abschluss eines Projekts oder des Quartals besser. Gleiches gilt, wenn das gesamte Unternehmen sich in einem Aufwärtstrend befindet. Positiv sei auch, wenn man persönliche Erfolge, bereits erreichte Ziele oder die Übernahme zusätzlicher Aufgabe nennen könne.

Des Weiteren rät Umbs, sich vorher über Durchschnittsgehälter für ähnliche Positionen zu informieren, etwa über Gehaltsrechner im Internet. Damit gelange man zur Einschätzung einer realistischen Gehaltsspanne. Last but not least sei eine gute Vorbereitung die halbe Miete. Dazu zählt, sich vorab zu überlegen, welche Gegenargumente genannt werden könnten - und wie man sie entkräften kann. Ein Kompromiss könnte das Aushandeln von Zusatzleistungen sein.

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2018 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/