Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen. Also: Am besten gleich anmelden.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


  • 19.04.2019 - Arbeitswelt:

    Ver.di hält EU-Mobilitätspaket für gut, aber noch nicht gut genug

    Das Europäische Parlament hat das EU-Mobilitätspaket verabschiedet, mit dem die Arbeitsbedingungen der Berufskraftfahrer verbessert werden sollen. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di begrüßt das Votum, sieht jedoch noch weiteren Verbesserungsbedarf bei den Schutzregeln. So sei die Übernachtung in der Kabine beispielsweise untersagt, doch könne das Verbot umgangen werden. ...mehr

  • 18.04.2019 - Sozialversicherung:

    Wegeunfall trotz Cannabis-Konsum ggf. von gesetzlicher Unfallversicherung abgedeckt

    Allein dadurch, dass ein Arbeitnehmer am Vorabend Cannabis konsumiert hat, ist der Versicherungsschutz bei einem Unfall am nächsten Tag nicht generell ausgeschlossen. Das entschied das Sozialgericht (SG) Osnabrück im Falle eines Mannes, der auf dem Weg zur Arbeit einen selbstverschuldeten Verkehrsunfall erlitt. Dieser sei aber nicht zwingend auf den Drogenkonsum zurückzuführen (Az: S 19 U 40/18). ...mehr

  • 17.04.2019 - Arbeitsrecht:

    LAG Berlin-Brandenburg: Yogakurs kann Bildungsurlaub sein

    Ein Yogakurs kann unter bestimmten Voraussetzungen Bildungsurlaub rechtfertigen. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg entschieden und einen Anspruch eines Arbeitnehmers auf Bildungsurlaub für einen von der Volkshochschule angebotenen fünftägigen Kurs "Yoga I - erfolgreich und entspannt im Beruf mit Yoga und Meditation" bejaht. Zur Begründung hieß es u.a., der Kurs erfülle die Voraussetzungen gemäß § 1 Berliner Bildungsurlaubsgesetz (Az.: 10 Sa 2076/18). ...mehr

  • 17.04.2019 - Arbeitswelt:

    Chancengleichheit im Management: Nach wie vor eine Verbalhülse

    Auf den Chefsesseln sitzen deutlich mehr Männer als Frauen - nach wie vor. Die Chancen der Frauen auf eine Leitungsposition sind umso größer, je höher der Frauenanteil unter den Beschäftigten ist. Das zeigt eine Studie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). ...mehr

  • 16.04.2019 - Arbeitsmarkt:

    Berufsbildungsbericht und Datenreport 2019: Moderne berufliche Bildung als Starter ins Berufsleben gut nachgefragt

    Der Markt der dualen Berufsausbildung präsentierte sich im vergangenen Jahr mit viel Licht für die ausbildungswilligen Mädchen und Jungen. Doch zeigten sich einige graue Wolken über den Betrieben, die ihre offenen Ausbildungsstellen nicht besetzen konnten. Darüber informiert der Datenreport 2019 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zum Berufsbildungsbericht 2019. ...mehr

  • 15.04.2019 - Arbeitsrecht:

    LAG: Schwerbehinderte Bewerber müssen nicht in jedem Fall eingeladen werden

    Schwerbehinderte müssen bei einem gestuften Ausschreibungsverfahren im öffentlichen Dienst nicht in jedem Fall zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Haben interne Bewerber Vorrang und erhalten sie die Stelle, ist es keine Diskriminierung, wenn Schwerbehinderte als externe Bewerber außen vor bleiben. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein entschieden (Az.: 1 Sa 26 öD/18). ...mehr

  • 12.04.2019 - Arbeitsrecht:

    LAG Bremen: Höhere Zuschläge für lediglich unregelmäßige Nachtarbeit bei Mercedes gleichheitswidrig

    Arbeitgeber dürfen sporadische Nachtarbeit nicht mit höheren Zuschlägen versehen als regelmäßige Nachtschichten. Das hat Landesarbeitsgericht (LAG) Bremen kürzlich entschieden und damit eine Regelung des Manteltarifvertrags der Metallindustrie für das Unterwesergebiet in der Fassung vom 17. Dezember 2018 für gleichheitswidrig erklärt (Az.: 3 Sa 12/18). ...mehr

  • 12.04.2019 - Arbeitswelt:

    Polizei darf Bewerber wegen verschwiegenem Ermittlungsverfahren ablehnen

    An die charakterliche Eignung von Gesetzeshütern werden besonders hohe Anforderungen gestellt. Bestehen Zweifel an ihr, darf die Bundespolizei die Einstellung eines Bewerbers in den Vorbereitungsdienst versagen. Das entschied das Verwaltungsgericht (VG) Mainz. Im konkreten Fall hatte ein Mann ein Ermittlungsstrafverfahren wegen des Vorwurfs der Körperverletzung verschwiegen (Az.: 4 L 105/19.MZ). ...mehr

  • 11.04.2019 - Arbeitswelt:

    KKH-Studie bestätigt Wechselwirkung zwischen dem ausgeübten Job und der Gesundheit

    Der Gesundheitszustand von Beschäftigten präsentiert sich hierzulande quer durch die Republik recht unterschiedlich: Die Saarländer sind am längsten, die Bayern am kürzesten arbeitsunfähig. Im Durchschnitt aller Bundesländer liegt der Krankenstand der Berufstätigen bei 5 Prozent und die Krankendauer addiert sich auf rund 14 Tage. Das zeigt die Auswertung für 2018 der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH). ...mehr

  • 10.04.2019 - Arbeitswelt:

    Fokus Altenpflege: Umfassende Aufwertung und deutliche Einkommenssteigerung sind dringend geboten

    Das Arbeiten in der Altenpflege muss aufgewertet werden: Darüber herrscht seit geraumer Zeit eine gesellschaftliche Übereinkunft - zumindest weitgehend. Doch geht es ans Eingemachte, also an die Einkommen, sind zwar die verbalen Bekenntnisse zu höheren Löhnen vorhanden, aber diese realisieren sich bislang kaum bis gar nicht auf den Gehaltskonten der Fachkräfte. Das muss anders werden, so eine Studie des Instituts Arbeit und Technik (IAT) an der Hochschule Gelsenkirchen. ...mehr

  • 10.04.2019 - Arbeitswelt:

    Öffentlicher Dienst: Zu wenig Personal, zu wenig attraktiv

    McKinsey berichtet von einem "dramatischen Fachkräftemangel" im öffentlichen Sektor: Bis zum Jahr 2030 gehe mehr als jeder dritte Beschäftigte in Rente. Die daraus resultierende Personallücke von 730.000 Mitarbeitern bei gleichzeitigem Mangel an Nachwuchs führe dazu, dass die Handlungsfähigkeit der Behörden bedroht sei. Unerfüllte Gehaltswünsche und zu wenig Aufstiegsmöglichkeiten tun ihr Übriges. ...mehr

  • 09.04.2019 - JAV:

    Azubis aufgepasst: Das gilt für Arbeitszeiten und Überstunden

    Darf der Chef die Auszubildenden im Betrieb bitten, mal eben eine Stunde länger zu arbeiten? Die korrekte Antwort auf diese Frage hängt vom Alter des Azubis ab und findet sich in den Gesetzen: für die unter 18-jährigen Azubis im Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) und für volljährige Azubis im Arbeitszeitgesetz (ArbZG). ...mehr

  • 08.04.2019 - Arbeits- und Gesundheitsschutz:

    Neue BAuA-Publikation: Arbeitszeit flexibel und sicher gestalten

    Das Thema Arbeitszeit steht im Fokus einer neuen 16-seitigen Publikation der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Enthalten sind darin auch Ergebnisse einer entsprechenden BAuA-Befragung. Sie zeigen unter anderem, dass gut gestaltete Arbeitszeit auch Arbeitsschutz bedeutet: Nötig sei eine Balance zwischen den Anforderungen der Unternehmen und den Wünschen der Beschäftigten. ...mehr

  • 05.04.2019 - Gewerkschaften:

    IG Metall will Kurzarbeitergeld für Transformations-Umschüler

    Die IG Metall fordert angesichts der tiefgreifenden Veränderungen in der Arbeitswelt eine Qualifikationsoffensive der Arbeitgeber sowie ein Transformations-Kurzarbeitergeld. Es soll der Absicherung der Beschäftigten im Strukturwandel zur digitalen Arbeitswelt dienen. Die Auswirkungen von Digitalisierung, Energie- und Verkehrswende können jedoch je nach Gewerk sehr unterschiedlich sein. ...mehr

  • 04.04.2019 - Arbeitsmarkt:

    Blick zurück auf 2018: Höchster Anstieg der Nominallöhne seit 2011

    Es war ein gutes Jahr, das Jahr 2018 - zumindest aus der Sicht von Arbeitnehmern: Denn die Löhne und Gehälter legten so viel zu wie letztmals in 2011. Die Nominallöhne überstiegen im vergangenen Jahr die des Vorjahres um 3,1 Prozent. Das teilt das Statistische Bundesamt mit. ...mehr

  • 03.04.2019 - Arbeitswelt:

    Oberstufenschüler im Fokus: Studium oder berufliche Ausbildung nach dem Abitur?

    Von den Schulabgängern mit einer Hochschulzugangsberechtigung entscheidet sich ein sehr knappes Drittel gegen ein Studium und für eine berufliche Ausbildung. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) wollte wissen, warum das so ist und hat Faktoren identifiziert, die Schülerinnen und Schüler dazu bewegen, für oder gegen eine Berufsausbildung zu votieren. ...mehr

  • 03.04.2019 - Arbeitswelt:

    Europäische Sozialcharta: Viel Nachholbedarf bei Arbeitnehmerrechten

    Die Arbeitnehmerrechte in ganz Europa sind unter Druck. Zu diesem Ergebnis kommt der Europäische Ausschuss für soziale Rechte (ECSR) in seinen jährlichen Schlussfolgerungen. Vor allem das Recht von Arbeitnehmern auf eine angemessene Kündigungsfrist im Falle der Beendigung des Arbeitsverhältnisses bereitet vielerorts Probleme: Hier wurde der höchste Anteil an Verstößen festgestellt. ...mehr

  • 02.04.2019 - Arbeitsrecht:

    BAG-Urteil: Urlaubsansprüche während der Elternzeit dürfen gekürzt werden

    Elternzeit ist ein ruhendes Arbeitsverhältnis. Daher besteht gesetzlicher Urlaubsanspruch. Der Arbeitgeber kann jedoch für jeden vollen Monat Elternzeit den Urlaubsanspruch um ein Zwölftel kürzen. Dagegen klagte eine Arbeitnehmerin - ohne Erfolg. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) bestätigte das rechtmäßige Handeln der Arbeitgeberin, die der Mitarbeiterin den Urlaubsanspruch für die Elternzeit kürzte (Az.: 9 AZR 362/18). ...mehr

  • 31.03.2019 - Arbeitsrecht:

    VW muss Arbeitnehmer trotz mutmaßlicher rechtsextremer Aktivitäten weiterbeschäftigen

    Ein Beschäftigter des VW-Werks Salzgitter war 2017 anwesend, als in einer mallorquinischen Disco ein der Reichskriegsflagge nachempfundenes Banner ausgebreitet wurde. Zudem deuteten weitere Indizien auf rechtsextreme Aktivitäten des Mannes hin. Die deswegen erfolgte Kündigung des Arbeitgebers hat aber keinen Bestand, urteilte das Landesarbeitsgericht (LAG) Niedersachsen (Az.: 13 Sa 371/18). ...mehr

  • 29.03.2019 - Arbeitswelt:

    Bauwirtschaft modernisiert ihre Ausbildungsberufe

    Die Ausbildung in den 19 Kernberufen der Bauwirtschaft wird modernisiert, um der Technologieorientierung der Branche und der zunehmenden Digitalisierung der Prozesse Rechnung zu tragen. Das berichtet der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. Außerdem sollen zwei bundesweite Informationskampagnen dabei helfen, den aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarf zu sichern. ...mehr

  • 28.03.2019 - Arbeitswelt:

    BFH: Berufsbegleitende Weiterbildung bei voller Erwerbstätigkeit rechtfertigt keinen Anspruch auf Kindergeld

    Für Kinder, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, kann ein Anspruch auf Kindergeld bestehen. Das gilt allerdings nicht, wenn ein volljähriges Kind wöchentlich mehr als zwanzig Stunden berufstätig ist und sich berufsbegleitend weiterbildet. So hat der Bundesfinanzhof entschieden (Az.: III R 26/18). ...mehr

  • 27.03.2019 - Arbeitsrecht:

    Sonst droht Schadenersatz: Arbeitgeber muss schwerbehinderten Arbeitnehmer auf Zusatzurlaub hinweisen

    Arbeitgeber müssen schwerbehinderte Arbeitnehmer darauf hinweisen, dass diesen gemäß § 208 SGB IX (früher: § 125 SGB IX) zusätzliche Urlaubstage zustehen. Versäumen die Verantwortlichen dies, hat der Arbeitnehmer bei Verfall des Zusatzurlaubes Anspruch auf Schadenersatz. Das hat das Landesarbeitsgericht Niedersachsen (LAG) kürzlich entschieden (Az.: 2 Sa 567/18). ...mehr

  • 27.03.2019 - Arbeitswelt:

    Studie: Der Durchschnitts-Gekündigte ist männlich, 42 Jahre alt und wird aus betrieblichen Gründen entlassen

    Kündigung ist nicht gleich Kündigung: Die Rechtsanwaltsgesellschaft Ratis und das Data Science-Unternehmen One Logic haben 785 Kündigungsfälle des vergangenen Jahres ausgewertet und eine Reihe an Auffälligkeiten herausgefunden. So ist der Durchschnitts-Gekündigte männlich, 42 Jahre alt und aus betrieblichen Gründen nicht mehr im Unternehmen erwünscht. ...mehr

  • 26.03.2019 - Gewerkschaften:

    Auch für Große interessant: Kinderreporter erklären Arbeitswelt-Wissen für Anfänger

    Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di schickt Kinderreporter los: Sie erklären Kindern, mit welchen Themen sich Gewerkschaften beschäftigen - Erwachsene dürfen sich die Videos in ver.di-TV selbstverständlich auch gerne anschauen. ...mehr

  • 26.03.2019 - Arbeitswelt:

    Derzeit noch ein frommer Wunsch: Geschlechterparität in Vorständen und Aufsichtsräten

    Schneckentempo bestimmt hierzulande die Geschwindigkeit auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Geschlechterverhältnis in börsennotierten Unternehmen. Das bestätigt der Gender Diversity Index 2018 der Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) und der Technischen Universität München (TUM). ...mehr

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2019 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/