Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


  • 27.11.2020 - Arbeitsmarkt:

    Minijobbende trifft die Krise laut Studie besonders hart

    Minijobs werden in Krisenzeiten oft als erste abgebaut. Auch bezüglich der Arbeitsbedingungen und -konditionen gibt es an der geringfügigen Beschäftigung aus Sicht des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen viel zu kritisieren: Allgemeine Kündigungsfristen hätten in der Praxis häufig keinen Belang, die Beschäftigten bekämen kein Arbeitslosen- oder Kurzarbeitergeld. ...mehr

  • 26.11.2020 - Arbeitswelt:

    BVerfG bestätigt: Rassismus ist keine Meinung und rechtfertigt Kündigung

    Wer einen dunkelhäutigen Kollegen mit Tierlauten ("Ugah, Ugah!") belegt und daher seinen Job verliert, kann sich dagegen nicht mit Verweis auf die (eigene) Meinungsfreiheit wehren. Das geht aus einem Urteil des Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hervor. Demnach wird "die Menschenwürde angetastet", wenn jemand "nicht als Mensch, sondern als Affe adressiert wird". Eine fristlose Kündigung sei daher "verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden" - dies, zumal in derlei Fällen "das in Art. 3 Abs. 3 … ...mehr

  • 26.11.2020 - Arbeitsrecht:

    Lohnfortzahlung: Auch im Lockdown selbstverständlich auch für Minijobber

    Minijobber sind Arbeitnehmer wie andere sozialversicherungspflichtige Beschäftigte auch: Ihnen steht Urlaubsgeld zu und sie haben Anspruch auf Lohnfortzahlung - bei Krankheit wie im Lockdown. Davon wollte ein Arbeitgeber nichts wissen. Zwei geringfügig Beschäftigte ließen sich aber davon nicht schrecken und klagten erfolgreich. ...mehr

  • 25.11.2020 - Arbeitnehmervertretung:

    Daimler-Lastwagensparte: Betriebsrat befürchtet radikalen Personalabbau

    In der Autoindustrie brodelt es. Die Mobilitätswende schlägt hohe Wellen. Auch die Betriebsräte von Daimler Trucks geben jetzt Alarm: Sie befürchten einen radikalen Umbau des Geschäfts mit Nutzfahrzeugen. Folge wäre ein einschneidender Personalabbau in Deutschland, wie das Handelsblatt berichtet. ...mehr

  • 25.11.2020 - Arbeitswelt:

    "Wir-Gefühl" steigert Stress-Übertragung

    Teambuilding-Maßnahmen sind aller Ehren wert. Eine Studie der Universitäten Gießen und Wien deutet aber nun darauf hin, dass sie auch negative Effekte haben könnten. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Menschen sich vor allem vom Stress anderer Menschen anstecken lassen, wenn die Betroffenen ein "Wir-Gefühl" verbindet. Neutrale Personen blieben dagegen weitgehend cool. ...mehr

  • 24.11.2020 - Arbeitswelt:

    WSI-Verteilungsbericht: Corona-Pandemie verstärkt Ungleichheit zwischen den Einkommensgruppen

    Die Ungleichheit zwischen den verschiedenen Einkommensgruppen wird durch die Corona-Pandemie weiter verschärft: Je geringer das Einkommen der Beschäftigten ist, umso höher sind die jeweiligen Einbußen. Dieses Fazit zieht das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung in seinem aktuellen Verteilungsbericht. ...mehr

  • 23.11.2020 - Arbeitsrecht:

    BAG lässt mögliche Diskriminierung von Teilzeit-Piloten in punkto Vergütung vom EuGH prüfen

    Eine Fluggesellschaft zahlt ihren Piloten eine zusätzliche Vergütung, wenn sie eine bestimmte Anzahl an Flugstunden im Monat überschritten haben. Die Grenze gilt unverändert für Teil- und Vollzeit-Kräfte. Dagegen klagte ein Flugzeugführer mit verringerter Arbeitszeit bis vor das Bundesarbeitsgericht (BAG, Az.: 10 AZR 185/20 (A)). Das wendete sich nun an den Europäischen Gerichtshof (EuGH). ...mehr

  • 20.11.2020 - Arbeitswelt:

    DGB kritisiert geplante Anhebung der Minijob-Grenze auf 600 EUR

    CDU und CSU wollen die Verdienstobergrenze für Minijobs von 450 auf 600 EUR anheben. Damit ist nicht nur Ärger mit dem Koalitionspartner SPD vorprogrammiert, weil Bundesarbeitsminister Hubertus Heil eine solche Anhebung ablehnt. Auch der DGB kritisiert das Vorhaben, weil so 470.000 Menschen, die jetzt noch regulär beschäftigt sind, "sofort unfreiwillig" zu Minijobbern würden. ...mehr

  • 19.11.2020 - Arbeitswelt:

    IAB-Kurzbericht: Das soziale Umfeld kann Langzeitarbeitslose beim Zurück in die Arbeitswelt unterstützen

    Soziale Netzwerke können Langzeitarbeitslosen dabei behilflich sein, wieder eine Beschäftigung zu finden. Das zeigt eine aktuelle Studie aus dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Doch ist es - entgegen der Erwartungen - weniger der engste und direkte Kreis, der sich bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt als hilfreich erweist. ...mehr

  • 18.11.2020 - Arbeitsrecht:

    Fristlose Änderungskündigung zur Einführung von Kurzarbeit laut Arbeitsgericht Stuttgart in engen Grenzen zulässig

    Eine fristlose Änderungskündigung mit dem Ziel, die Einführung von Kurzarbeit zu ermöglichen, "kann im Einzelfall als betriebsbedingte Änderungskündigung nach § 626 BGB gerechtfertigt sein". Das hat das Arbeitsgericht Stuttgart entschieden. Zur Begründung hieß es u.a., ein Rückgriff auf die ordentlichen Kündigungsfristen laufe im Zusammenhang mit Kurzarbeit speziell bei langjährig Beschäftigten ggf. ins Leere und führe "aufgrund drohendem Zeitablauf für den Arbeitgeber zu einer ni … ...mehr

  • 18.11.2020 - Arbeitsmarkt:

    Destatis: Immer mehr Tarifbeschäftigte bekommen Weihnachtsgeld

    Der Anteil der Tarifbeschäftigten mit Anspruch auf Weihnachtsgeld steigt: Gegenüber dem Vorjahr gibt es ein leichtes Plus von 0,5 Prozent. Brutto beträgt das Weihnachtgeld über alle Branchen hinweg deutschlandweit im Durchschnitt 2.661 EUR. Das hat das Statistische Bundesamt (Destatis) ermittelt. ...mehr

  • 18.11.2020 - Arbeitswelt:

    Frauenförderung ist in Pandemiezeiten besonders wichtig

    Die Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen auf dem Arbeitsmarkt hat durch Corona einen Rückschlag erlitten. Arbeitgeber sollten die Themen Digitalisierung und Gendergerechtigkeit zusammendenken, sagt Dr. Kira Marrs vom Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF) in München. Sie müssten für eine integrative Kultur sorgen, die gleichberechtigten Zugang zu Informationen verschafft. ...mehr

  • 17.11.2020 - Arbeitsrecht:

    LAG Baden-Württemberg: Löscht ein Mitarbeiter unberechtigt große Datenmengen, ist außerordentliche fristlose Kündigung rechtens

    Löscht ein Arbeitnehmer nach einem Personalgespräch unbefugt Daten auf dem Server seines Arbeitgebers im Umfang von 7,48 Gigabyte, liegt darin eine Pflichtverletzung, die "an sich" einen wichtigen Grund i.S.d. des § 626 BGB darstellt. Ergo ist eine außerordentliche fristlose Kündigung rechtens. So hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Baden-Württemberg kürzlich geurteilt. In dem Gespräch war der Mitarbeiter über den Wunsch seines Arbeitgebers informiert worden, sich von ihm per Aufhebungsv … ...mehr

  • 16.11.2020 - Arbeitsrecht:

    Unangemessene Benachteiligung: Kirchenmusikerin klagt erfolgreich gegen Befristung

    Eine mit 3,5 Wochenstunden angestellte Musikerin half der Kirchengemeinde vertretungsweise über einen längeren Zeitraum mit 39 Wochenstunden aus. Dazu wurde der Arbeitsvertrag befristet geändert. Anschließend wurde die Vollzeitstelle ausgeschrieben, während ihre Befristung auslaufen sollte. Dagegen klagte sie erfolgreich, das Landesarbeitsgericht (LAG) München gab ihr recht (Az.: 6 Sa 672/20). ...mehr

  • 13.11.2020 - Arbeits- und Gesundheitsschutz:

    Studie: Burn-out hat großen Einfluss auf Empfinden von Arbeitsstress

    Stress und Überlastung bei der Arbeit können zu einem Burn-out führen. Wie eine neue Studie der Unis Mainz und Berlin zeigt, ist der umgekehrte Effekt überraschenderweise jedoch sehr viel stärker: Je weiter sich der Burn-out entwickelt, umso mehr Stress nehmen Menschen bei der Arbeit wahr. Für die Betroffenen gilt es, diesen Teufelskreis zu durchbrechen - mithilfe ihrer Führungskräfte. ...mehr

  • 12.11.2020 - Gewerkschaften:

    IG BCE legt "Digitale Agenda" vor

    Der digitale Wandel ist aktiv mitzugestalten: Davon ist die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie überzeugt und hat ein interdisziplinäres Expertenteam Empfehlungen für die Zukunft erarbeiten lassen. Der Abschlussbericht der Zukunftskommission "Digitale Agenda" wurde kürzlich auf der Betriebsräte-Jahrestagung der Gewerkschaft vorgestellt. ...mehr

  • 11.11.2020 - Arbeitswelt:

    Untreue-Prozess gegen VW-Personalmanager wegen Bezügen für Betriebsräte aufgrund Corona-Krise verschoben

    Die Pandemie drückt allen Lebensbereichen ihren Stempel auf: Aktuell hat das Landgericht Braunschweig den Untreue-Prozess gegen Personalmanager von VW wegen mutmaßlich überhöhter Vergütung von Betriebsräten auf einen unbekannten Zeitpunkt verschoben. Grund sind die Ansteckungsrisiken und die verschärften Kontaktbeschränkungen. ...mehr

  • 11.11.2020 - Sozialversicherung:

    Urteil: Auch bloßes Nachfassen kann aus Ausrutscher Arbeitsunfall machen

    Immer wieder haben sich Gerichte mit der Frage auseinanderzusetzen, ob bestimmte Verletzungen als Arbeitsunfälle anzuerkennen sind oder nicht. Ein Bizepssehnenriss zählt nach Einschätzung des Landessozialgerichts (LSG) Darmstadt dazu - zumindest im Falle eines Steinmetzes. Der hatte bei einem 50-Kilo-Stein überraschend und schmerzhaft nachfassen müssen (Az.: L 3 U 155/18). ...mehr

  • 10.11.2020 - Arbeitnehmervertretung:

    LAG Rheinland-Pfalz: Betriebsratsbüro muss nicht mit klassischen Bürostühlen ausgestattet werden

    Die Auseinandersetzung entbrannte um die Frage, mit welchen Stuhltypen das Betriebsratsbüro für die neunköpfige Arbeitnehmervertretung ausgestattet sein muss. Der Betriebsrat wünschte dreh- und rollbare Bürostühle für die Sitzungen für alle Mitglieder. Die Arbeitgeberin lehnte das ab. Zu Recht. Denn auch vor dem Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz konnte der Betriebsrat sein Anliegen nicht durchsetzen (Az.: 5 TaBV 25/19). ...mehr

  • 09.11.2020 - Arbeitnehmervertretung:

    Anhörung im Bundestag: An der betrieblichen Mitbestimmung scheiden sich die Geister

    Warum gibt es so wenig Neugründungen von Betriebsräten? Arbeitgeber und Gewerkschaften haben diesbezüglich - und kaum verwunderlich - sehr unterschiedliche Ansichten. Das wurde bei einer Anhörung des Bundestagsausschusses Arbeit und Soziales deutlich. Während erstere keinen größeren Bedarf an Mitbestimmung vermuten, monieren letztere unter anderem Behinderungen ihrer Arbeit. ...mehr

  • 06.11.2020 - Arbeitswelt:

    Gesundheitswirtschaft: Anteil weiblicher Führungskräfte sinkt

    Der Anteil weiblicher Führungskräfte in der Gesundheitswirtschaft ist seit 2015 um vier Prozentpunkte zurückgegangen. Peinlich für die Politik, die immer wieder Quotenregelungen diskutiert: In Fachabteilungen von Ministerien und Behörden war diese Entwicklung besonders drastisch. Das zeigt eine Studie der Beratung PwC, für die Daten von 8.000 Institutionen und Unternehmen ausgewertet wurden. ...mehr

  • 05.11.2020 - Arbeitswelt:

    Destatis: Pflegeberufe beliebt wie noch nie

    Pflegeberufe bewegen sich seit Jahren im Aufwind: Immer mehr junge Frauen und junge Männer entscheiden sich für eine Ausbildung in dieser Branche - obwohl allgemein bekannt ist, dass die Arbeitsbedingungen nicht die einfachsten und die Verdienstmöglichkeiten nicht die besten sind. ...mehr

  • 04.11.2020 - Betriebsratswahl:

    Betriebsratswahl in Daimler-Zentrale bleibt laut LAG Baden-Württemberg ungültig

    Die Betriebsratswahl in der Zentrale von Daimler im Jahr 2018 bleibt ungültig. Das geht aus einem Beschluss des Landesarbeitsgerichts (LAG) Baden-Württemberg hervor. Grund ist die Beteiligung anderer Bereiche an weit entfernten Standorten, die als selbstständige Betriebe eingestuft werden. Dort hätten eigene Betriebsräte gewählt werden können (Az.: 17 TaBV 3/19). ...mehr

  • 04.11.2020 - Arbeitnehmervertretung:

    Mitbestimmung ausbauen: SPD-Positionspapier setzt auf Reformen

    Die SPD besinnt sich auf ihren Markenkern: In einem Positionspapier, das kurzfristig von der Fraktion verabschiedet werden soll, spricht sich die Partei für eine Weiterentwicklung des Betriebsverfassungsgesetzes und der Unternehmensmitbestimmung aus. ...mehr

  • 03.11.2020 - Arbeitsmarkt:

    Berufe und Branchen: Interaktiver Gehaltsvergleich erhöht die Transparenz der Verdienstmöglichkeiten

    Nicht jeder Beschäftigte ist mit seinem Gehalt zufrieden: Ob der Wechsel in eine andere Branche oder eine zusätzliche Qualifikation dazu beitragen kann, das monatliche Einkommen zu verbessern, darüber gibt jetzt ein interaktiver Gehaltsvergleich Auskunft. Dieser Vergleichsrechner ist ein Online-Angebot des Statistischen Bundesamtes (Destatis). ...mehr

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht |  © F.A.Z. BUSINESS MEDIA GmbH – Ein Unternehmen der F.A.Z.-Gruppe * Alle Rechte vorbehalten

UAN_nv_1409
/fachwissen/