Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen. Also: Am besten gleich anmelden.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


  • 14.10.2019 - Arbeitswelt:

    Gender Bias: Kritik von Chefinnen wird häufiger übel genommen

    Diskriminierung wird oft mit dem Ausnutzen von Machtpositionen in Verbindung gebracht. Aber auch Vorgesetzte können betroffen sein - vor allem weibliche. Wie eine neue Studie zeigt, können Beschäftigte offenbar schlechter damit umgehen, wenn sie von Chefinnen kritisiert werden. Das könne die Führungsambitionen von Frauen konterkarieren, warnt der Ökonom Martin Abel. ...mehr

  • 12.10.2019 - Arbeitsrecht:

    LAG Mecklenburg-Vorpommern: Kein Urlaub für Zeit nach Ende der Kündigungsfrist bei offener Kündigungsschutzklage

    Beschäftigte, die mit Ihrem Arbeitgeber in einem Kündigungsschutzprozess über den Fortbestand ihres Arbeitsverhältnisses streiten, können per einstweiliger Verfügung "regelmäßig keine Urlaubsgewährung für einen Zeitraum nach Ablauf der Kündigungsfrist durchsetzen". Das gelte unabhängig davon, ob die Kündigung selbst tatsächlich wirksam werde, hat das Landesarbeitsgerichts Mecklenburg-Vorpommern (LAG) kürzlich entschieden (Az.: 5 SaGa 6/19). ...mehr

  • 11.10.2019 - Arbeits- und Gesundheitsschutz:

    Gesundheitsmanagement: VdK will psychische Störungen mit besseren Arbeitsbedingungen bekämpfen

    2018 gingen nach Angaben der Bundesregierung knapp 43 Prozent der Erwerbsminderungsrentner wegen einer psychischen Erkrankung in den vorzeitigen Ruhestand. Daher fordert der Sozialverband VdK ein besseres Gesundheitsmanagement in den Betrieben sowie flexiblere Arbeitszeitmodelle. Zudem wird eine Reform der Anerkennung von Berufskrankheiten angemahnt. ...mehr

  • 10.10.2019 - Sozialversicherung:

    Kompromissvorschlag zur Grundrente: Einkommensprüfung ja, Vermögensprüfung nein

    Die Grundrente für Geringverdiener ist laut Koalitionsvertrag beschlossene Sache. Mit Beginn des Jahres 2021 soll sie in Kraft treten. Doch noch diskutieren die Koalitionäre die Frage, ob mit oder ohne Bedürftigkeitsprüfung. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat nun einen Kompromissvorschlag vorgelegt. ...mehr

  • 09.10.2019 - Sozialversicherung:

    Bundeskabinett beschließt Verordnung über Rechengrößen der Sozialversicherung für 2020

    Das Bundeskabinett hat am heutigen Mittwoch die Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen für das Jahr 2020 beschlossen. Damit sollen die u.a. für die Entgeltabrechnung und zur Ermittlung von Beiträgen und Leistungen in der Sozialversicherung wichtigen Werte "gemäß der Einkommensentwicklung im vergangenen Jahr (2018) turnusgemäß angepasst" werden. ...mehr

  • 09.10.2019 - Arbeitswelt:

    DGB: Tarifflucht kostet Allgemeinheit jährlich 40 Milliarden Euro

    Immer weniger Unternehmen bezahlen ihren Mitarbeitern Tariflöhne. Im vergangenen Jahr waren nach Angaben des DGB nur noch 56 Prozent der Beschäftigten im Westen und 45 Prozent im Osten tarifgebunden. Insgesamt entgingen der Allgemeinheit durch "Tarifflucht und Lohndumping" jedes Jahr 40 Milliarden Euro. Der Gewerkschaftsbund hat die Kosten in einem Atlas nach Bundesländern aufgeschlüsselt. ...mehr

  • 09.10.2019 - Arbeitswelt:

    DIW-Analyse: Wechselbeziehung zwischen Persönlichkeitsmerkmalen und Studienfach

    Das familiäre Umfeld prägt wesentlich die Bildung der Kinder: Dies ist altbekannt und unbestritten. Neu ist die Beobachtung, dass auch Persönlichkeitseigenschaften von Abiturienten darüber entscheiden, ob überhaupt die Wahl auf ein Studium fällt und wenn ja, auf welches Fach. Auf diesen Zusammenhang verweist eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin. ...mehr

  • 08.10.2019 - Arbeits- und Gesundheitsschutz:

    BAuA-Studie über neue Beschäftigungsformen: Mehrfachbeschäftigte und Soloselbstständige

    Die Welt der Arbeit wandelt sich und wird von neuen Beschäftigungsformen geprägt: Es gibt immer mehr Mehrfachbeschäftigte und Soloselbstständige. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat eine Studie über diese Beschäftigten vorgelegt. ...mehr

  • 07.10.2019 - Arbeitsrecht:

    Beamte dürfen an Behördenschließtagen nicht zu Urlaub gezwungen werden

    Beamte dürfen nicht dazu verpflichtet werden, an Tagen, an denen ihre Behörde geschlossen ist, Erholungsurlaub zu nehmen. Das entschied das Verwaltungsgericht (VG) Potsdam. Das Land Brandenburg muss einem Kläger somit vier Urlaubstage für 2018 gutschreiben, die es ihm aufgrund einer neuen Regelung für Behördenschließtage und mit Zustimmung des Personalrates abgezogen hatte (Az.: VG 2 K 2857/19). ...mehr

  • 04.10.2019 - Arbeitswelt:

    Führungsverantwortung kommt laut BCG-Studie zunehmend aus der Mode

    Kaum jemand will mehr Führungsverantwortung übernehmen. Gleichzeitig wächst die Unzufriedenheit derjenigen, die in solchen Positionen arbeiten. Das zeigt eine weltweite Studie der Beratung BCG, für die 5.000 Mitarbeiter befragt wurden. Das aktuelle Management-Modell sei nicht mehr nachhaltig, doch könnten agile Alternativen einen Ausweg aus dem Dilemma bieten. ...mehr

  • 03.10.2019 - Arbeitsrecht:

    BAG-Urteil: In der Passivphase der Altersteilzeit besteht kein Anspruch auf Erholungsurlaub

    Arbeitnehmer in Altersteilzeit, die in der Freistellungsphase sind, haben für diese Zeit keinen Anspruch auf Urlaub. Das konnte ein Betroffener nicht nachvollziehen und zog vor Gericht. Doch er scheiterte. Auch die Richter am Bundesarbeitsgericht in Erfurt entschieden: In der passiven Phase der Altersteilzeit gibt es keinen Anspruch auf Urlaub (Az.:9 AZR 481/18). ...mehr

  • 02.10.2019 - Arbeitnehmervertretung:

    Verdi wirft Aldi Nord massive Angriffe auf Betriebsräte vor

    In einer Auseinandersetzung um neue Arbeitsverträge und Betriebsvereinbarungen wirft Verdi der Einzelhandelskette Aldi Nord vor, eine Kampagne gegen den Betriebsrat der Aldi-Region Bad Laasphe in Nordrhein-Westfalen zu führen. Dieser ist für 59 Filialen zuständig. Ziel sei, Beschäftigte gegen das Gremium aufzustacheln. Auch der Betriebsrat der Aldi-Region Horst sei zuvor Ziel von Angriffen gewesen. ...mehr

  • 02.10.2019 - Sozialversicherung:

    Studie: Pflegevollversicherung würde wenig kosten und das Armutsrisiko erheblich senken

    Das Durchschnittsalter der Bevölkerung hierzulande klettert nach oben: Innerhalb von fünf Jahren von rund 78 Jahren auf 80,5 Lebensjahre. Hand in Hand erhöht sich die Zahl der Menschen, die in Heimen gepflegt werden müssen. Die Zuzahlungen, die Pflegebedürftige und ihre Angehörigen für das Leben und die Betreuung in einem Heim leisten, sind hoch, stellen oft ein Armutsrisiko dar. Dieses Risiko könnte eine Pflegevollversicherung deutlich senken, wie eine von der Hans-Böckler-Stiftung gef … ...mehr

  • 01.10.2019 - Arbeitsrecht:

    Arbeitsgericht Siegburg: Eine dienstliche Beurteilung durch eine Konkurrentin ist nicht akzeptabel

    Kann eine Arbeitnehmerin, die sich für eine intern ausgeschriebene Stelle bewirbt, die Beurteilung für eine Mitbewerberin schreiben, die sich auf die gleiche Stelle bewirbt, und trotz der Konkurrenzsituation objektiv bleiben? Nicht wirklich, erfuhr eine Sachbearbeiterin, die als Einzige im Bewerberpool in ihrer Beurteilung eine C-Note hatte. Alle anderen waren besser beurteilt worden. Sie klagte auf Entfernung der Beurteilung aus ihrer Personalakte wegen Befangenheit. Das Arbeitsgericht Siegbu … ...mehr

  • 30.09.2019 - Lohnsteuer:

    BFH: Trockene Brötchen und Heißgetränk sind kein zu versteuerndes Frühstück

    Eine unbelegte Backware und ein Heißgetränk? Ein ordentliches Frühstück sieht anders aus. Das sah auch der Bundesfinanzhof (BFH) so und entschied, dass es sich dabei um Aufmerksamkeiten handelt, die nicht mit den amtlichen Sachbezugswerten zu versteuern sind. Zumindest dann, wenn nicht noch ein Aufstrich oder ein Belag dazukommt (Az.: VI R 36/17). ...mehr

  • 27.09.2019 - Arbeitswelt:

    Verdi lobt Gesetzentwurf zur Nachunternehmerhaftung in der Paketbranche

    Das Bundeskabinett hat mit dem sogenannten Paketboten-Schutz-Gesetz die Nachunternehmerhaftung auf die Paketbranche ausgeweitet. Damit haften diejenigen, die einen Auftrag annehmen und an einen Nachunternehmer weiter vergeben, für die Sozialversicherungsbeiträge, wenn der Subunternehmer sie nicht zahlt. Die Gewerkschaft Verdi begrüßte die Entscheidung. ...mehr

  • 26.09.2019 - Sozialversicherung:

    LSG Darmstadt: Sturz auf Dienstreise nur dann Arbeitsunfall, wenn Unfallursache beruflich veranlasst war

    Wer auf einer Dienstreise im Hotelzimmer auf dem Weg zum Telefon verunglückt, um von da aus ein Telefonat privaten Inhalts zu führen, hat keinen Anspruch auf eine Anerkennung als Arbeitsunfall. Das hat das Landessozialgericht Darmstadt entschieden (Az.: L 3 U 198/17). ...mehr

  • 25.09.2019 - Arbeitnehmervertretung:

    Jenaer Soziologe beobachtet wachsenden Einfluss rechter Arbeitnehmervertreter

    Bereits im Frühjahr hat das Bundesamt für Verfassungsschutz an die Unternehmen appelliert, keine extremistischen Äußerungen am Arbeitsplatz hinzunehmen - im eigenen Interesse: um weder Investoren noch Fachkräfte abzuschrecken. Doch rechtspopulistisches Gedankengut verbreitet sich vermehrt in der Wirtschaft und sorgt für Unruhe. ...mehr

  • 25.09.2019 - Arbeitswelt:

    Einhaltung der DSGVO: Behörden ziehen Daumenschrauben an

    Langsam läuft die Schonfrist aus: Nachdem die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) seit Mai 2018 wirksam ist, steigen die Bußgelder gegen Unternehmen, denen Verstöße vorgeworfen werden. Gegen den Lieferdienst Delivery Hero wurde unlängst die bisherige deutsche Höchststrafe von knapp 200.000 Euro verhängt. Der Bundesdatenschützer rechnet künftig mit noch drastischeren Sanktionen. ...mehr

  • 24.09.2019 - Arbeitswelt:

    Gesetzentwurf: Elektronische Krankschreibungen versprechen weniger Bürokratie - auch für Beschäftigte

    Schluss mit dem gelben Zettelkram könnte es bald für Ärzte, erkrankte Arbeitnehmer und Arbeitgeber heißen, wenn der Entwurf zum Dritten Bürokratieentlastungsgesetz angenommen wird: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie schlägt in diesem Entwurf vor, die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen zu digitalisieren. ...mehr

  • 23.09.2019 - Arbeitsrecht:

    LAG Sachsen: Betriebsratsvorsitzender darf auch Datenschutzbeauftragter sein

    Das Amt des Betriebsratsvorsitzenden ist kein Grund, nicht auch Datenschutzbeauftragter in einem Unternehmen zu sein. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Sachsen entschieden. Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hatte das anders gesehen und die Wirksamkeit der Bestellung verneint. Das letzte Wort scheint aber noch nicht gesprochen (Az.: 9 Sa 268/18). ...mehr

  • 20.09.2019 - Arbeitswelt:

    Studie zu Führungsverhalten: Unhöflichkeit schadet Unternehmen und Mitarbeitern

    Unhöflichkeit kann nicht nur Gift für das soziale Leben in Unternehmen und die Gesundheit des Betroffenen sein, sondern sich auch nachteilig auf das Geschäft auswirken. Das legt eine Studie französischer Forscher nahe. Demnach rächen sich viele Kollegen, die bei der Arbeit unhöflich behandelt wurden, indem sie Kollegen und Vorgesetzten wichtige Informationen vorenthalten. ...mehr

  • 19.09.2019 - Arbeitswelt:

    Umfrage: Jobsucher fordern Transparenz statt Geheimniskrämerei um das Gehalt

    Das Gehalt war in der Vergangenheit und ist heute nach wie vor ein ausschlaggebendes Kriterium für Zufriedenheit im Job: Stimmt das Gehalt nicht, fängt ein gutes Betriebsklima das Zuwenig auf dem Konto nicht auf - auch wenn gerne anderes behaupten. Die Bedeutung des Einkommens wird unterstrichen von dem Wunsch vieler Beschäftigter, doch die Verdienstmöglichkeiten in einem Bewerbungsprozess transparent zu machen, wie eine aktuelle Studie zeigt. ...mehr

  • 18.09.2019 - Arbeitsmarkt:

    IAB-Analyse: Vier von zehn Neueinstellungen sind befristet

    Die zunehmende Fachkräfteknappheit spiegelt sich hierzulande noch nicht in der Einstellungspraxis: Die befristeten Arbeitsverhältnisse bei Neueinstellungen liegen auf einem hohen Niveau. Das zeigt eine Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), die auch Gründe für die Befristungen beleuchtet. ...mehr

  • 18.09.2019 - Arbeitswelt:

    Statistik: Befristete Verträge sind häufig eine eher kurzfristige Angelegenheit

    In Deutschland waren im vergangenen Jahr acht Prozent aller Arbeitnehmer ab 25 Jahren befristet beschäftigt. Mit 55,5 Prozent besaß mehr als die Hälfte von ihnen einen Arbeitsvertrag mit einer Laufzeit von weniger als einem Jahr. Das berichtet das Statistische Bundesamt (Destatis). Rund ein Drittel der befristet Beschäftigten gab an, keine Dauerbeschäftigung gefunden zu haben. ...mehr

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2019 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/