Nachrichten für Betriebsräte!

(c) photocrew / fotoliaUm mit dem Arbeitgeber auf Augenhöhe zu bleiben, gilt es für Betriebsräte, aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht, Arbeits- & Gesundheitsschutz und in anderen Bereichen zu verfolgen. BetriebsratsPraxis24.de bietet Euch/Ihnen daher täglich kostenlose und praxisnahe Nachrichten aus diesen Bereichen. So wird keine rechtliche Neuerung mehr verpasst und die Mitbestimmung im Betrieb bzw. Unternehmen erleichtert! Weitere Vorteile finden sich hier.

Aktuell, verlässlich, informativ: Unser kostenloser Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen. Also: Am besten gleich anmelden.

Photo: "Newsletter" / © photocrew (fotolia)


  • 20.02.2017 - Arbeitsrecht:

    Ablehnung wegen muslimischem Kopftuch: Lehrerin erhält AGG-Entschädigung

    Die Bewerbung einer Grundschullehrerin, die mit muslimischem Kopftuch unterrichten wollte, wurde aus diesem Grund vom Land Berlin abgelehnt. Darin sah sie einen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Nachdem das Arbeitsgericht (ArbG) Berlin ihre Klage auf Entschädigung abgewiesen hatte, änderte das Landesarbeitsgericht (LAG) die Entscheidung nun ab (Az.: 14 Sa 1038/16). ...mehr

  • 17.02.2017 - Arbeitswelt:

    BGW-Ratgeber verhilft zu positiverem Führungsverhalten

    "Gesunde, motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eine Grundvoraussetzung für Qualität und professionelle Arbeit", heißt es in einem neuen Ratgeber der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Auf 44 Seiten wird darin gezeigt, welche Gestaltungsspielräume sich für gesundheitsförderndes Führen nutzen lassen. Den Vorgesetzten kommt eine Schlüsselrolle zu. ...mehr

  • 16.02.2017 - JAV:

    Ausbildung im Berufsfeld erneuerbare Energien: Projektpraktikum für fünf Azubis in Afrika

    Azubi in einem Berufsfeld rund um erneuerbare Energien und Bock auf ein Auslandspraktikum in Afrika? Ja? Dann solltest kannst Du Dich bis zum 19. Februar für ein sechswöchiges Projektpraktikum in Ghana bewerben. Vorausgesetzt, Dein Ausbildungsunternehmen unterstützt dieses Vorhaben. ...mehr

  • 16.02.2017 - Arbeitswelt:

    Praxistipps zum konzentrierten Arbeiten ohne nervige Unterbrechungen

    Telefon hier, E-Mail da, WhatsApp dort - und auf dem Schreibtisch drei offene Arbeitsaufträge. Wer alles auf einmal erledigen will, sollte den aktualisierten Ratgeber zu Arbeitsunterbrechungen und Multitasking der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) lesen. Mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen schadet nämlich mehr, als es nützt. Besser ist es, Prioritäten zu setzen. ...mehr

  • 15.02.2017 - Arbeits- und Gesundheitsschutz:

    Schwere körperliche Arbeit und Schichtdienst können die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen

    Nächtliche Schichtarbeit und schwere körperliche Tätigkeiten können die Fruchtbarkeit von Frauen beeinträchtigen. Das fanden US-amerikanische Forscher heraus. Besonders betroffen sind übergewichtige und fettleibige sowie ältere Frauen über 37 Jahre. Die Studienautoren weisen allerdings auf einige Einschränkungen ihres Versuchsaufbaus hin. ...mehr

  • 14.02.2017 - Arbeitswelt:

    Dating-Marktplatz Arbeitswelt: Gar nicht so selten wird der Arbeitsalltag plötzlich rosarot

    Berufsleben und Privatleben sind längst stark miteinander vernetzt. Da wundert es wenig, dass auch die Liebe am Arbeitsplatz Konjunktur hat: Die Arbeitswelt ist ein ganz großer Dating-Marktplatz - nicht nur am Valentinstag. Gelegenheit macht eben durchaus Liebe. ...mehr

  • 13.02.2017 - Arbeitsrecht:

    Urteil: Änderung des Xing-Profils rechtfertigt keine fristlose Kündigung

    Der Mitarbeiter einer Steuerberaterkanzlei war zu vorschnell: In seinem Xing-Profil gab er als beruflichen Status bereits "Freiberufler" an, obwohl die Frist seines Aufhebungsvertrages noch lief. Die Arbeitgeberin warf ihm eine unzulässige Konkurrenz-Tätigkeit vor und kündigte dem Mann fristlos. Das Landesarbeitsgericht (LAG) Köln erklärte die Kündigung nun für unwirksam (Az.: 12 Sa 745/16). ...mehr

  • 10.02.2017 - Arbeitswelt:

    Studie: 88 Prozent der Deutschen wollen sich für ihre Karriereziele weiterbilden

    Das Schlagwort vom "lebenslangen Lernen" setzt sich auch bei Arbeitnehmern immer stärker durch. Darauf deutet die Studie "Karriereziele 2017" des Personaldienstleisters ManpowerGroup hin: 88 Prozent von 1015 Befragten glauben, dass ihnen bestimmte Fähigkeiten und Erfahrungen fehlen, um ihre Ziele in der Arbeitswelt zu erreichen. 2014 äußerten lediglich 71 Prozent den Wunsch nach Weiterbildung. ...mehr

  • 09.02.2017 - Gewerkschaften:

    WSI-Tarifarchiv: Informationen über die Tarifrunde 2017 auf einen Blick

    Sie ist bereits gestartet, die Tarifrunde 2017: Für rund 11,4 Millionen Beschäftigte laufen die Tarifverträge aus. Etliche Forderungen liegen auf dem Tisch, die ersten Verhandlungsrunden sind schon wieder Vergangenheit. Das Tarifarchiv im Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung bietet viele Informationen um die aktuelle Tarifrunde an. ...mehr

  • 08.02.2017 - Sozialversicherung:

    BSG: Kein höheres Arbeitslosengeld II wegen Hundehaftpflichtversicherung

    Beiträge für eine gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung eines Hundes können vom Halter des Vierbeiners nicht vom Einkommen abgesetzt werden, um so eine höhere Aufstockung in Form von Arbeitslosengeld II zu erhalten. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) am Mittwoch in Kassel entschieden und damit eine Entscheidung der Vorinstanz bestätigt (Az.: B 14 AS 10/16 R). ...mehr

  • 08.02.2017 - Sozialversicherung:

    Studie zu Gender Pension Gap: Frauen mit sehr viel weniger Rente als Männer

    Frauen in Deutschland erhalten erheblich weniger Rente als Männer. Grund dafür sind vor allem Unterschiede beim sozialversicherungspflichtigen Arbeitsentgelt. In ärmeren Einkommensschichten ist die geschlechtsspezifische Differenz besonders groß, heißt es in einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Empfohlen wird der Ausbau einer unterstützenden Struktur für Familien. ...mehr

  • 07.02.2017 - Arbeitswelt:

    Wettbewerb Büro & Umwelt gestartet: Nachhaltigkeit leben - auch am Arbeitsplatz

    Bewusstsein schaffen für die sensible Umwelt: Das ist eines der Ziele des Wettbewerbs Büro & Umwelt, der in diesem Jahr Jubiläum feiert. Der Wettbewerb um die umweltfreundlichsten Büros wird zum 10. Mal von B.A.U.M., dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management, ausgeschrieben. Mitmachen! ...mehr

  • 07.02.2017 - JAV:

    LAG Berlin-Brandenburg: Prozesskostenhilfe für Azubi nur wenn Eltern nicht einspringen können

    Auszubildende, die ihre Rechte gerichtlich geltend machen, haben nur dann Anspruch auf Prozesskostenhilfe, wenn ihre Eltern ihnen aus wirtschaftlichen Gründen keinen entsprechenden Vorschuss geben können. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Berlin-Brandenburg hervor. Zur Begründung verwiesen die Richter auf die Unterhaltspflichten im Bürgerlichen Gesetzbuch (Az.: 10 Ta 1594/16). ...mehr

  • 06.02.2017 - Arbeitsrecht:

    BAG setzt höhere Hürden für den Beweis einer Benachteiligung nach dem AGG

    Nahezu alle Kurierfahrer eines Express-Versandes erhielten 2013 von ihrem Arbeitgeber die Chance, mehr zu arbeiten. Ein schwerbehinderter Mitarbeiter jedoch nicht, worauf er auf Ausweitung seiner Wochenarbeitszeit und hilfsweise auf Schadenersatzanspruch nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) klagte. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) kassierte nun das Urteil der Vorinstanz (Az.: 8 AZR 736/15). ...mehr

  • 04.02.2017 - Arbeitsmarkt:

    Wochenarbeitszeit im Fokus: Sie dürfte (für viele) gerne etwas länger sein

    Im Durchschnitt arbeiten die Beschäftigten 35,6 Stunden pro Woche. Mit dieser Wochenarbeitszeit ist das Gros der Erwerbstätigen zufrieden. Rein rechnerisch ergibt sich freilich über alle Alters- und Beschäftigtengruppen der Wunsch nach 30 Minuten Mehrarbeit je Woche. Das teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. ...mehr

  • 03.02.2017 - Lohnsteuer:

    Urteil zu Werbungskosten: Zugbegleiterin übt im Zug eine Auswärtstätigkeit aus

    Zugbegleiter üben ihre Haupttätigkeit im Zug aus. Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz schloss daraus, dass die Fahrten zwischen der Wohnung und dem Start- und Zielbahnhof als Dienstreisen zu werten sind, und nicht als Wege zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte. Es lehnte entsprechend die Anerkennung von Werbungskosten aufgrund eines vorhandenen Jobtickets ab (Az.: 2 K 2581/14). ...mehr

  • 02.02.2017 - Arbeits- und Gesundheitsschutz:

    Urteil: Sportunfall während einer Tagung ist kein Arbeitsunfall

    Teilnehmerinnen und Teilnehmer von betrieblichen Veranstaltungen stehen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung - von Ausnahmen abgesehen. Zu diesen Ausnahmen kann ein Unfall gehören, der sich zwar im Rahmen eines Mitarbeitertrainings ereignet, allerdings während einer optionalen Freizeitaktivität und nicht während einer verpflichtenden Veranstaltung, so das Hessische Landessozialgericht (LSG) in einer Entscheidung (Az.: L 9 U 69/14). ...mehr

  • 01.02.2017 - Betriebsratswahl:

    Streit um Betriebsrat der NRW-Piraten-Fraktion: LAG Düsseldorf hält Gremium für wirksam errichtet

    Im Streit um die Existenz des Betriebsrates der nordrhein-westfälischen Landtagsfraktion der Piratenpartei zeichnet sich möglicherweise ein juristischer Sieg der Arbeitnehmervertreter ab. Wie das Landesarbeitsgericht Düsseldorf (LAG) am gestrigen Dienstag mitteilte, seien die Richter nach einer mündlichen Anhörung zu der vorläufigen Rechtsaufassung gelangt, "dass der Betriebsrat existent sei". Die Kammer wolle den Parteien daher - auch wegen des nahenden Endes der Legislaturperiode - ein V … ...mehr

  • 01.02.2017 - Sozialversicherung:

    Studie zur Arbeitslosenversicherung: Milliarden-Rücklage statt Beitragssenkungen

    Der Haushalt der Arbeitslosenversicherung schwankt stärker als andere Haushalte von Bund, Ländern und Gemeinden, da in Krisenzeiten sowohl die Ausgabenseite steigt als auch die Einnahmenseite fällt. Dieser Mechanismus trägt erheblich zur Stabilisierung der Konjunktur bei, fand das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in einer Studie heraus. Nötig sei aber eine hinreichende Rücklage. ...mehr

  • 31.01.2017 - Sozialversicherung:

    LSG Hessen zur Meldepflicht: Praktikanten im Anerkennungsjahr müssen sich nicht vorzeitig arbeitslos melden

    Wer arbeitslos wird, muss sich drei Monate vorher bei der Agentur für Arbeit melden. Das gilt grundsätzlich für Arbeitnehmer und Auszubildende. Doch wie oft im Leben, gibt es Sonderfälle: Bei einem betrieblichen Ausbildungsverhältnis entfällt diese vorzeitige Meldepflicht. Dies kann auch auf ein Anerkennungsjahr zutreffen. So hat das Hessische Landessozialgericht (LSG) geurteilt (Az. L 7 AL 35/15 vom 16.12.2016). ...mehr

  • 30.01.2017 - Arbeitsmarkt:

    Zahlreiche Verstöße von Arbeitgebern: Jeder zweite Mini-Jobber bekommt weniger als Mindestlohn

    Bei der Durchsetzung des gesetzlichen Mindestlohns für geringfügig Beschäftigte gibt es nach wie vor erhebliche Lücken. Zahlreiche Minijobberinnen und Minijobber dürften nicht den Mindestlohn erhalten. Das ergibt sich aus einer neuen Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Sie zeigt auf Basis der aktuellsten verfügbaren Daten, dass 2015 knapp die Hälfte der Minijobber weniger als den Mindestlohn von damals 8,50 EUR brutto pro Stunde … ...mehr

  • 30.01.2017 - Arbeitnehmervertretung:

    EuGH verhandelt über deutsche Mitbestimmungsrechte

    Die deutschen Mitbestimmungsrechte müssen sich derzeit einem gerichtlichen Test unterziehen lassen. Ein Aktionär der TUI AG hatte beklagt, dass die deutschen Regeln über die Mitbestimmung in Unternehmen nicht in Einklang mit EU-Recht stehen. Das sieht ver.di anders und zeigt sich optimistisch, dass der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Vorgaben als unionsrechtskonform einschätzen wird. ...mehr

  • 27.01.2017 - Sozialversicherung:

    ver.di startet neues Info-Portal zur Sozialwahl

    Mehr als 51 Millionen Versicherte sind 2017 zur Sozialwahl aufgerufen, um über die Besetzung der Selbstverwaltungsorgane der gesetzlichen Sozialversicherungsträger zu entscheiden. Beim letzten Urnengang 2011 lag die Wahlbeteiligung bei rund 30 Prozent. Um das Interesse zu steigern und für mehr Transparenz zu sorgen, haben ver.di und abgeordnetenwatch.de ein gemeinsames Info-Angebot gestartet. ...mehr

  • 26.01.2017 - Arbeitsmarkt:

    Studie zu flexiblen Arbeitszeiten: Im Management ist Teilzeit nach wie vor die große Ausnahme

    Teilzeitarbeit ist typisch weiblich. Immer noch - auch wenn der Wandel leise an die Türe klopft. Ein knappes Fünftel der Teilzeitbeschäftigten sind derzeit Männer. Warum es nicht mehr sind, darauf lässt eine Analyse aus der Hans-Böckler-Stiftung schließen: Karriere harmoniert (noch?) nicht gut mit einem Teilzeitjob. ...mehr

  • 25.01.2017 - Arbeitswelt:

    Digitalisierungs-Report 2017: Die Arbeitswelt verändert sich im Formel-1-Tempo

    Betriebe wie Beschäftigte, die im Althergebrachten verharren, werden mittelfristig im Wettbewerb keine vorderen Plätze mehr einnehmen können: Denn die zunehmende Digitalisierung verändert die Arbeitswelt rascher als gedacht. Das verdeutlicht der HR-Report 2017 von Hays. ...mehr

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2017 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/