FAQ JAV-Einstieg: Dürfen wir als JAV eigene Sitzungen durchführen?

Ja! Als JAV habt Ihr das Recht, nach Verständigung des Betriebsrats eigene Sitzungen abzuhalten (§ 65 Abs. 2 Satz 1 BetrVG). Der Betriebsratsvorsitzende oder ein anderes vom Betriebsrat beauftragtes Mitglied kann an Euren JAV-Sitzungen teilnehmen (§ 65 Abs. 2 Satz 2 BetrVG). Die Sitzungen der JAV sollen während der Arbeitszeit stattfinden. Auf betriebliche Notwendigkeiten ist Rücksicht zu nehmen. Der Arbeitgeber ist nur über den Sitzungstermin zu informieren. Eine Genehmigung ist hierfür nicht erforderlich.

Für die Einberufung der JAV-Sitzungen gelten im Übrigen die gleichen Regeln wie für die Einberufung von Betriebsratssitzungen (§ 65 Abs. 2 BetrVG i.V.m. § 29 BetrVG): Der/die Vorsitzende der JAV beruft die Sitzungen der JAV ein, setzt die Tagesordnung fest, lädt alle Mitglieder der JAV rechtzeitig unter Mitteilung der Tagesordnung zu den Sitzungen ein und leitet die Sitzung. Kann ein Mitglied der JAV an der Sitzung nicht teilnehmen, so soll es dies unter Angabe der Gründe unverzüglich dem/der Vorsitzenden mitteilen, damit für das verhinderte JAV-Mitglied ein Ersatzmitglied eingeladen werden kann.

Tipp: Im Bereich Fachwissen haben wir einen ausführlichen JAV-Leitfaden mit weiterführenden Informationen und zahlreichen Arbeitshilfen zusammengestellt. Hier geht's zum Leitfaden!


[zurück zu den Fragen]

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2019 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/