Small Talk - Gekonnt plaudern!

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold? Nicht im Berufs- und Geschäftsleben! Hier heißt es: Small Talk ist Gold. Wer die Kunst der leichten Konversation beherrscht, zeigt soziale Kompetenz und punktet so bei Kollegen, Vorgesetzten und Kunden.

Small talk ist gar nicht so schwerEin Erfolgsbaustein

Das kleine Gespräch so nebenbei lockert die Atmosphäre im Kundengespräch genauso wie auf dem meist ungewollt gemeinsamen Weg zum Parkplatz neben dem Chef. Menschen, die den Small Talk einzusetzen verstehen, wirken sympathisch: Eine der wichtigsten Voraussetzungen neben einer qualifizierten Berufsausbildung und fachlicher Kompetenz, um im Berufsleben Erfolg haben zu können.

Ein Brückenbauer

Der Small Talk baut Brücken: Auf der betrieblichen Weihnachtsfeier genauso wie beim Geschäftsessen mit Kollegen und Kunden, im Fahrstuhl zu Kolleginnen und Kollegen oder in den Fluren der Berufsschule zu Lehrern.

Durch einen Small Talk werden Kontakte auf der Beziehungsebene hergestellt. Diese Ebene ist der zwischenmenschliche Bereich, in dem es nicht nur im Privatleben, sondern genauso im Geschäftsleben stimmen muss, damit das Miteinander angenehm ist.

 

Die deutsche Sprache ist gespickt mit Anglizismen, das Substantiv Small Talk gehört dazu. "Small Talk" kommt aus dem Englischen und bedeutet Geplauder, Alltagsgespräch oder unverbindliche Konversation.

Das kleine Small-Talk-Einmaleins

Small Talk ist gar nicht so schwer. Es sind lediglich Kleinigkeiten zu beherzigen, wenn er auch als Karrierefaktor eingesetzt werden soll:

  • Merk Dir immer den Namen Deines Gesprächspartners.

  • Sprich Deinen Gesprächspartner mit Namen an.

  • Hör gut zu, damit Du selbst nachfragen kannst oder Dich am Gespräch beteiligen kannst.

  • Stelle offene Fragemn, auf die Dein Gegenüber nicht nur mit "Ja" oder "Nein" antworten kann.

  • Wähle unproblematische Themen für die leichte Konversation: Das kann ein aktueller Kinofilm sein, ein neues Buch, ein Bild, das im Restaurant an der Wand hängt oder das Wetter – das passt (fast) immer.

  • Präsentiere Dich so, wie Du bist: Versuch nicht krampfhaft Hochdeutsch zu sprechen, wenn Du Rheinländer bist.

Small Talk, ein Joker bei vielen Gelegenheiten

Die Kunst der unverfänglichen Kommunikation ist zudem ein wesentlicher Baustein der sozialen Kompetenz, die in der modernen Gesellschaft wie in der Arbeitswelt ganz besonders gefragt ist. Wer den Small Talk beherrscht, hat immer einen Joker parat.

Kurz gefasst:
Übung macht den Meister. Nutze die Gelegenheiten, die sich allüberall bieten, um Dich selbst im Small Talk zu üben. Das kann ein Besuch bei Deiner Versicherungsberaterin sein, eine Fahrt in einem öffentlichen Verkehrsmittel oder das Warten in einer Schlange an der Kasse eines Supermarktes. Trau Dich einfach, andere Menschen anzusprechen und mit ihnen zu plaudern.

Das sind alles unverfängliche Situationen, in denen es um Nichts geht, aber die Gold wert sind: Sie vervollkommnen Schritt für Schritt Deine eigene Small-Talk-Fähigkeit. Und Du wirst merken: Small Talk macht Spaß und von Mal zu Mal geht Dir das leichte Geplauder lockerer von der Zunge.

AGB | Datenschutz | Impressum | Leistungsschutzrecht | Copyright © 2019 Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Luchterhand Fachverlag Logo
UAN_nv_1409
/fachwissen/