Der Anteil der Tarifbeschäftigten mit Anspruch auf Weihnachtsgeld steigt: Gegenüber dem Vorjahr gibt es ein leichtes Plus von 0,5 Prozent. Brutto beträgt das Weihnachtgeld über alle Branchen hinweg deutschlandweit im Durchschnitt 2.661 EUR. Das hat das Statistische Bundesamt (Destatis) ermittelt.

Die Spanne, in der sich das Extraeinkommen zum Jahresende bewegt, ist groß: Am niedrigsten ist das Weihnachtsgeld mit durchschnittlich 364 Euro brutto in der Branche ,Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften’. Den Spitzenplatz im Ranking nimmt mit 5.910 EUR brutto die Branche ,Gewinnung von Erdöl und Erdgas’ ein.

In Ostdeutschland haben aktuell 90 Prozent der Tarifbeschäftigten Anspruch auf Weihnachtgeld. Im Vorjahr lag dieser Anteil bei 86,4 Prozent. In Westdeutschland können sich unverändert zum Vorjahr 87 Prozent der Tarifmitarbeiterinnen und Tarifmitarbeiter über ein Weihnachtsgeld freuen.

Sind es im Westen etwas weniger Frauen und Männer, die Anspruch auf ein Zusatzgeld zu Weihnachten haben, so erhalten sie mit 2.684 EUR durchschnittlich einen um 7,2 Prozent höheren Betrag als die Kolleginnen und Kollegen im Osten, deren Bruttoweihnachtsgeld bei 2.503 Euro liegt.

Doch gibt es zunehmend Branchen, in denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Osten ein höheres durchschnittliches Weihnachtsgeld erhalten als im Westen. Dazu gehören, wie Destatis mitteilt, beispielsweise der Bereich ,Information und Kommunikation’ (Osten: 4.258 EUR; Westen: 4.032 EUR), das ‘Grundstücks- und Wohnungswesen’ (Osten: 3.583 EUR; Westen: 3.533 EUR) oder ,Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen” (Osten: 3.548 EUR; Westen: 3.043 EUR).

Nach Angaben der Statistiker sind bisher keine tarifvertraglich vereinbarten Weihnachtsgelder coronabedingt aufgekündigt worden. Weitere Auswertungen rund um das Weihnachtsgeld von Tarifbeschäftigten stellt Destatis hier auf seiner Webseite zur Verfügung.

Aktuelle Beiträge

BetriebsratsPraxis24
Mehr wissen, besser entscheiden!
Gratismonat starten & Wissenspool testen »
+
BetriebsratsPraxis24
Gratismonat starten & Wissenspool testen »
+