Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist eine große Herausforderung – für die Arbeitnehmer genauso wie für die Gewerkschaften. Mit dem Verlust klassischer Industriearbeitsplätze verlieren auch die Gewerkschaften zunehmend ihre klassischen Mitglieder: die Industriearbeiter. Doch die Gewerkschaften bleiben nicht tatenlos, sondern reagieren auf die Veränderung.

Innerhalb von rund einem Vierteljahrhundert musste der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) einen Mitgliederverlust von rund 40 Prozent verbuchen. Gab es im Jahr 1994 noch 9.760.000 Mitglieder, waren es im Jahr 2020 nur noch 5.850.000 Frauen und Männer, die in einer DGB-Gewerkschaft organisiert waren, beschreibt Steffen Herrmann in der Frankfurter Rundschau (FR).

Zeitlich recht übereinstimmend verringerte sich die Anzahl der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in einem Unternehmen mit Tarifvertrag beschäftigt waren, deutlich. In dem Zeitraum von 2000 bis 2018 ging die Tarifbindung erheblich zurück. Mit Bezug auf das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit nennt Herrmann für Westdeutschland einen Rückgang von 70 Prozent auf 56 Prozent und für Ostdeutschland von 55 Prozent auf 45 Prozent.

Die Interessenvertretungen der Arbeitnehmer reagieren auf die Veränderungen: Sie kämpfen für mehr Beschäftigtenschutz. Auch öffnen sie sich, „werben um Solo-Selbstständige und lobbyieren für strengere Gesetze im Bereich der Plattformökonomie“. Darin erkennt der Politikwissenschaftler Wolfgang Schroeder ein Akzeptieren der veränderten Bedingungen. Die Gewerkschaften seien nicht in eine defensive Abwehrhaltung gegangen, sondern hätten die Digitalisierung gut angenommen.

Als Chance bezeichnet der Soziologe Klaus Dörre die Herausforderungen durch die Digitalisierung. „Die großen Fragen kommen wieder auf den Tisch“, wird er in der FR zitiert. Er fordert die Gewerkschaften auf, eine Vision zu entwickeln. Er kann sich einen „digitalen Sozialismus“ vorstellen, in dem der Zugang zum Netz und das Nutzen digitaler Produktivkräfte öffentliche Güter werden.

Aktuelle Beiträge

Wissenspool von BetriebsratsPraxis24+
Expertenwissen, Vorlagen & Arbeitshilfen griffbereit für Sie im
Jetzt erkunden »
Jetzt erkunden »
Expertenwissen, Vorlagen & Arbeitshilfen griffbereit für Sie im
Wissenspool von BetriebsratsPraxis24+
BetriebsratsPraxis24 Newsletter
Holen Sie sich noch mehr Input für Ihre Betriebsratsarbeit.
Jetzt anmelden »
Jetzt abonnieren »
BetriebsratsPraxis24 Newsletter