Gewerkschaften haben es im Zuge der Digitalisierung mitunter schwer, Kontakt zu Beschäftigten im Homeoffice zu halten. Nun haben der Arbeitgeberverband der Deutschen Kautschukindustrie (ADK) und die IG BCE eine Sozialpartnervereinbarung für ein digitales Zugangsrecht beschlossen.

Nach Angaben der Beteiligten ist es die deutschlandweit erste ihrer Art. Für den Zugang sollen die aktuell eingerichteten und bestehenden Kommunikationswege genutzt werden, also beispielsweise die dienstlichen Email-Adressen. „Ergänzt werden können diese durch weitere betriebliche Informationssysteme“, berichtet die IG BCE. Dazu zählen etwa digitale „schwarze Bretter“ im betrieblichen Intranet oder Mailinglisten.

Darüber hinaus soll es auch möglich sein, betrieblich eingerichtete Videokonferenzsysteme für gewerkschaftliche digitale Zusammenkünfte zu nutzen. Das digitale Zugangsrecht gilt für die bundesweit 30.000 Beschäftigten in 100 Kautschuk-Betrieben. Wie es jeweils konkret ausgestaltet wird, sollen die Unternehmen und die zuständige Organisationsstelle der Gewerkschaft mittels einer Vereinbarung auf betrieblicher Ebene festlegen.

Bisher stoßen Gewerkschaften an Grenzen, wenn sie Kontakt zu Beschäftigten im Homeoffice aufnehmen wollen. Dafür müssen sie beispielsweise die betrieblichen E-Mail-Adressen der Mitarbeitenden kennen. Diese Daten dürfen in der Regel jedoch wegen Datenschutzbestimmungen nicht an Dritte weitergegeben werden.

Ohne einen Zugang zu den Beschäftigten drohe aber im schlimmsten Fall ein verstärktes Konfliktpotenzial wegen fehlender Informationen und dem Ausschluss ganzer Beschäftigtengruppen aus der Kommunikation, betont die Gewerkschaft. Die Vereinbarung sei daher „ein wichtiges Zeichen und ein Vorbild für weitere Branchen“, so IG BCE-Vorstandsmitglied Karin Erhard.

Aktuelle Beiträge

Wissenspool von BetriebsratsPraxis24+
Expertenwissen, Vorlagen & Arbeitshilfen griffbereit für Sie im
Jetzt erkunden »
Jetzt erkunden »
Expertenwissen, Vorlagen & Arbeitshilfen griffbereit für Sie im
Wissenspool von BetriebsratsPraxis24+
BetriebsratsPraxis24 Newsletter
Holen Sie sich noch mehr Input für Ihre Betriebsratsarbeit.
Jetzt anmelden »
Jetzt abonnieren »
BetriebsratsPraxis24 Newsletter