Landesarbeitsgericht Niedersachsen
Beschl. v. 20.02.2019, Az.: 13 TaBV 24/18
Anspruch des örtlichen Betriebsrats auf innerbetriebliche Ausschreibung von Stellen für Nachwuchskräfte; Fehlende Kompetenz des Gesamt- oder Konzernbetriebsrats auch bei zentraler Personalplanung und Nachwuchsarbeitsplätzen in mehreren Konzernunternehmen
Gericht: LAG Niedersachsen
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 20.02.2019
Referenz: JurionRS 2019, 15424
Aktenzeichen: 13 TaBV 24/18
ECLI: [keine Angabe]

Verfahrensgang:

nachgehend:

BAG - 29.09.2020 - AZ: 1 ABR 17/19

Fundstellen:

ArbR 2019, 232

EzA-SD 19/2019, 14

FA 2019, 187

NZA-RR 2019, 423-425

LAG Niedersachsen, 20.02.2019 - 13 TaBV 24/18

Amtlicher Leitsatz:

1. Das Recht gem. § 93 BetrVG, -innerhalb des Betriebs_ eine Ausschreibung zu verlangen, bezieht sich auf die Besetzung eines diesem Betrieb zuzuordnenden Arbeitsplatzes. Es steht deshalb regelmäßig dem einzelnen (örtlichen) Betriebsrat zu.

2. Eine Ausschreibung wird nicht schon dadurch zu einer über den örtlichen Betrieb hinausgehenden Angelegenheit, dass


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?