Teilzeitarbeit - Brückenteilzeit

 Information 

1. Allgemeines

Ergänzend zum allgemeinen Rechtsanspruch auf Reduzierung der Arbeitszeit besteht seit 01.01.2019 ein gesetzlicher Anspruch auf Rückkehr zur vorherigen Vollzeitbeschäftigung, der als Brückenteilzeit bezeichnet wird, weil nach den Vorstellungen des Arbeitsministeriums eine Brücke von der Teilzeit in die Vollzeit gebaut werde soll.

2. Brückenteilzeit

Alle Beschäftigten, deren Arbeitsverhältnis mindestens sechs Monate bestanden hat, können gem. § 9a TzBfG für die Dauer zwischen einem und fünf Jahren ihre vertragliche Arbeitszeit verringern, wenn der Arbeitgeber wenigstens 45 Arbeitnehmer beschäftigt. Nach Ablauf der vereinbarten Brückenteilzeit kehrt der Arbeitnehmer wieder zur ursprünglich vertraglich vereinbarten Arbeitszeit zurück, wobei es sich nicht um eine Vollzeittätigkeit handeln muss. Für Arbeitgeber, die nicht mehr als 200 Arbeitnehmer beschäftigen, besteht eine Zumutbarkeitsgrenze eingeführt, nach der nur eine gesetzlich festgelegte Anzahl von Mitarbeitern Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit mit einem Rückkehrrecht hat.

Die Verfahrensregelungen zur Brückenteilzeit entsprechen den allgemeinen Vorgaben des TzBfG.


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?