Schwerbehinderte Menschen - Zusatzurlaub

 Information 

1. Information

Den besonderen Belastungen schwerbehinderter Arbeitnehmer trägt das Gesetz u.a. dadurch Rechnung, dass den Betroffenen jährlich ein Zusatzurlaub von fünf Tagen zu gewähren ist. Die verbleibende Arbeitskraft soll dadurch erhalten und gesichert werden. 

2. Allgemeines

Neben dem gesetzlichen, tarifvertraglichen oder einzelvertraglichen Urlaubsanspruch steht schwerbehinderten Arbeitnehmern gem. § 208 SGB IX ein bezahlter Zusatzurlaub von fünf Tagen zu. Durch die Gewährung des Zusatzurlaubs an schwerbehinderte Arbeitnehmer soll ein allgemeiner Ausgleich für die behinderungsbedingte Mehrbelastung bei der Arbeit gewährt werden. Das konkrete Erholungsbedürfnis des Schwerbehinderten ist nicht entscheidend für die Gewährung des Zusatzurlaubs; es wird unwiderlegbar vermutet (BAG, 21.02.1995 – 9 AZR 166/94).

Der Zusatzurlaub ist ein gesetzlicher Mindesturlaub, der zusätzlich zu dem arbeitsvertraglichen, tarifvertraglichen oder gesetzlichen Urlaubsanspruch besteht (BAG, 24.10.2006 – 9 AZR 669/05). Er wird daher nur dann erworben, wenn gleichzeitig ein Hauptanspruch auf Erholungsurlaub entstanden ist (LAG Hamm, 11.02.2021 – 5 Sa


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?