Leistungs- und Verhaltenskontrolle - Technische Einrichtungen

 Normen 

§ 75 BetrVG

§ 87 BetrVG

 Information 

1. Allgemeines

Aufgrund zunehmender Technisierung, Automatisierung und Digitalisierung der Arbeitswelt hält immer mehr Technik und Informationstechnologie Einzug in die Unternehmen. Diese dient nicht immer nur der technischen Rationalisierung, sondern manchmal auch der Leistungs- und Verhaltenskontrolle von Mitarbeitern. Insofern sind immer mehr Arbeitnehmer von einer technischen Mitarbeiterkontrolle betroffen.

Bei der technischen Mitarbeiterkontrolle findet die Kontrolle mithilfe von technischen Einrichtungen statt. Die technische Mitarbeiterkontrolle vollzieht sich in der Regel in drei Phasen:

  1. Zunächst werden die Daten oder Informationen über das Verhalten oder die Leistung der Arbeitnehmer durch direkte Übermittlung oder Aufzeichnung erhoben (Ermittlungsphase).

  2. Dann werden die Daten oder Informationen über das Verhalten oder die Leistung der Arbeitnehmer gesichert, geordnet und zueinander in Bezug gesetzt (Auswertungsphase).

  3. Schließlich wird das Ergebnis der Auswertungsphase mit anderen Daten und Informationen verglichen


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?