Mustertext - Arbeitszeit: Fahrtzeiten Außendienst

 Arbeitshilfe 

Arbeitszeit des Außendienstes

Sehr geehrte Damen und Herren,

immer wieder ist die Frage des Beginns und das Ende der Arbeitszeiten der Arbeitnehmer im Außendienst ein Streitpunkt unserer Zusammenarbeit.

Nunmehr konnte jedoch durch den EuGH eine Klärung erzielt werden: Wenn der Arbeitnehmer keinen festen oder gewöhnlichen Arbeitsort hat, ist die Fahrzeit, die er für die täglichen Fahrten zwischen ihrem Wohnort und dem Standort des ersten und des letzten von ihrem Arbeitgeber bestimmten Kunden aufwenden, als Arbeitszeit anzusehen (EuGH, 10.09.2015 - C 266/14). Das Urteil ist für das deutsche Arbeitsrecht verbindlich, da das Arbeitszeitgesetz auf einer EU-Richtlinie beruht.

Wir fordern Sie daher auf, diese Grundsätze bei der Berechnung der Arbeitszeit unserer Arbeitnehmer zu berücksichtigen und umzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

____________________ Betriebsratsvorsitzende/r

 So geht's 

Diesen Mustertext als Download-Version: Hier öffnen!


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?