Checkliste - Home-Office: Haftungsfragen

 Arbeitshilfe 

Es bestehen keine Unterschiede zur allgemeinen Haftung im Arbeitsleben:

1. Haftung des Home-Office-Arbeitnehmers

  • Herbeiführung des Schadens grob fahrlässig oder vorsätzlich: alleinige Haftung des Arbeitnehmers
  • Herbeiführung des Schadens mit einer normalen Fahrlässigkeit: je hälftige Haftung Arbeitnehmer und Arbeitgeber
  • Herbeiführung des Schadens mit leichtester Fahrlässigkeit: alleinige Haftung des Arbeitgebers
  • Änderung dieser Grundsätze durch Vertrag:
    • möglich zugunsten des Arbeitnehmers
    • nicht möglich: Zuungunsten des Arbeitnehmers

2. Haftung von Dritten (Besucher, Familienangehörige etc.)

  • Fragen in Rechtsprechung nicht eindeutig geklärt
    • Anwendung der Haftungsbegrenzungen für Home-Office-Arbeitnehmer auf Familienangehörige und Mitbewohner
    • Haftung von Besuchern umstritten
      • unbeschränkte Haftung oder
      • Anwendung der Haftungsbegrenzungen
    • wegen offener Rechtslage Versicherung abschließen

3. Haftung des Arbeitgebers

  • Haftung gegenüber Arbeitnehmer
  • Versicherungsschutz gemäß § 8 Abs. 1 SGB VII
    • Anwendungsbereich: mobiles Arbeiten und das Arbeiten im Home-Office
    • Unfallschutz ist dem bei Arbeiten in der Arbeitsstätte des Arbeitgebers gleichgestellt.
    • Zudem ist laut §

Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?