Betriebliches Gesundheitsmanagement

 Information 

1. Allgemeines

1.1 Ausgangslage

Gesundheit ist unser höchstes Gut – und sie erhält nicht zuletzt die Arbeitskraft der Mitarbeiter. Damit hat das Unternehmen ein hohes Interesse daran, seine Arbeitnehmer gesund und leistungsfähig zu erhalten. Doch die Einflussmöglichkeiten sind begrenzt – wie gesundheitsbewusst ein Mensch insgesamt lebt, ist in erster Linie seine persönliche Entscheidung. Dies ist aber kein Grund, auf betriebliche Aktivitäten zu verzichten. Denn natürlich wird die Gesundheit auch von den Anforderungen des Berufes stark beeinflusst. Und das Unternehmen kann durch die Gestaltung der Arbeit und der Betriebsabläufe viel dafür tun. Ein betriebliches Gesundheitsmanagement zielt aber nicht allein auf die Verhältnisse im Unternehmen, sondern bezieht auch das Verhalten der Mitarbeiter ein.

1.2 Gesetzliche Rahmenbedingungen verbessert

Prävention und Gesundheitsförderung sind gesamtgesellschaftliche Aufgaben. Durch das Präventionsgesetz hat der Gesetzgeber den Rahmen dafür verbessert. Ziel ist es, dass den Menschen in jedem Lebensbereich und in jedem Alter


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?