Checkliste - Gesamtbetriebsrat (GBR)

 Arbeitshilfe 

1. Begriffsbestimmung:

Besonderer Betriebsrat eines Unternehmens (= rechtliche Einheit bzw. Firma) mit mehreren Betriebsräten an verschiedenen Standorten. Der GBR ist den örtlichen Betriebsräten nicht vorgesetzt oder übergeordnet.

2. Voraussetzungen:

§§ 47 - 53 BetrVG

3. Voraussetzungen der Einrichtung:

  • In einem Unternehmen bestehen mehrere Betriebe bzw. Standorte, in denen jeweils ein örtlicher Betriebsrat eingerichtet ist.

4. Einrichtung:

  • Der Gesamtbetriebsrat ist eine ständige Einrichtung.

  • Es gibt keine Amtszeit.

  • Das Amt des Gesamtbetriebsrats endet nicht schon dann, wenn die Voraussetzungen für seine Errichtung vorübergehend entfallen, sondern erst, wenn von dem dauerhaften Wegfall der Errichtungsvoraussetzungen auszugehen ist (BAG, 15.10.2014 - 7 ABR 53/12).

5. Errichtung:

  • Durch Initiative des Betriebsrats des Unternehmenshauptsitzes oder – sofern dieser nicht besteht – durch den Betriebsrat des nach der Zahl der wahlberechtigten Arbeitnehmer größten Betriebs.

  • Dieser Betriebsrat muss zu der Wahl des Vorsitzenden und des stellvertretenden Vorsitzenden des


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?