Stolpersteine - Reisekosten

 Information 

1. Allgemeines

Beim Reisekostenrecht kommt es immer wieder zu Zweifelsfragen. Insbesondere die Frage, was als erste Tätigkeitsstätte eines Arbeitnehmers anzusehen ist, ist in den Einzelheiten nach wie vor umstritten. Dabei sollte die Reisekostenreform eigentlich die maßgeblichen Bestimmungen für alle Beteiligten einfacher und einheitlich machen. Lesen Sie, was bei der Umsetzung zu beachten ist und wie Sie Fehler vermeiden können.

2. Erste Tätigkeitsstätte

2.1 Grundsätzliches

Hinsichtlich der als Werbungskosten steuerfrei belassenen Aufwendungen für den Weg zur Arbeitsstätte gibt es eine erste Tätigkeitsstätte je Arbeitsverhältnis. Bei der ersten Tätigkeitsstätte muss es sich um eine ortsfeste betriebliche Einrichtung außerhalb der eigenen Wohnung handeln. Ein Homeoffice kann nach Auffassung der Finanzverwaltung nie erste Tätigkeitsstätte sein. Im Gesetz (§ 9 Abs. 4 EStG) findet dies allerdings keinen Niederschlag.

Entscheidend ist, welcher Arbeitsstätte der Mitarbeiter dauerhaft aufgrund der arbeitsrechtlichen Festlegungen zugeordnet ist. Eine Festlegung des Arbeitsortes im Arbeitsvertrag ist keine Zuordnung


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?