Arbeitspapiere - Sozialversicherung

 Information 

1. Allgemeines

Der Arbeitgeber und seine Personaler haben nicht nur arbeitsrechtliche Pflichten zu erfüllen. Die Beschäftigung von Arbeitnehmern bringt für sie auch eine Vielzahl sozialversicherungsrechtlicher Pflichten mit sich. Das geht vom Vorlegenlassen des Sozialversicherungsausweises über die Anmeldung des Arbeitnehmers bei der Einzugsstelle bis hin zu seiner Abmeldung am Ende des Beschäftigungsverhältnisses (s. dazu Gliederungspunkt 4.). Damit noch nicht genug: Arbeitgeber sind zudem verpflichtet, ihren Mitarbeitern Bescheinigungen über gemeldete Sachverhalte zu geben.

Praxistipp:

Es ist für Arbeitgeber und Personaler enorm wichtig, die sozialrechtlichen Melde- und Nachweispflichten zu beachten. Wer das nicht tut, verhält sich ordnungswidrig und riskiert eine Geldbuße. Zudem haben Arbeitnehmer die Möglichkeit, ihre Ansprüche - je nach Rechtsgebiet - vor dem Arbeits- oder Sozialgericht geltend zu machen.

Die grundlegende Norm sozialversicherungsrechtlicher Meldungen ist § 28a SGB IV


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?