Arbeitskampf - Streikposten

 Information 

Der gewerkschaftlich geführte Streik verlangt eine gute Planung. Die Kampfmaßnahmen können nicht allein von der überregionalen Gewerkschaftszentrale oder vom regionalen Gewerkschaftsbüro aus gesteuert werden. Das organisatorisch zu Leistende kann vielfach nur direkt vor Ort koordiniert werden. Dazu gibt es die lokale Streikleitung und die in und vor den Betrieben tätigen Streikposten.

1. Streikleitung

Die Streikleitung wird von der Gewerkschaft eingesetzt. Wie, wann, wo und mit welchen Aufgaben der Einsatz erfolgt, entscheidet die Gewerkschaft selbst. Rechtliche Grundlage sind in vielen Fällen die unterschiedlichen Arbeitskampfrichtlinien der Einzelgewerkschaften. Neben Organisation und Überwachung des Arbeitskampfs gehört auch die Information der Öffentlichkeit und der Gewerkschaftszentrale zu den Aufgaben der Streikleitung. Sie ist es auch, die im Bedarfsfall Not- und Erhaltungsarbeiten mit dem Arbeitgeber


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?