Checkliste - Zielvereinbarungen: Zielvereinbarungskonzept

 Arbeitshilfe 

1. Informationsanspruch des Betriebsrats, § 80 Abs. 2 BetrVG

  • Wie sieht das Zielvereinbarungskonzept aus?

  • Welche Bereiche im Betrieb sind davon betroffen?

  • Welche Ziele sollen damit erreicht werden?

  • Geht es um ein Führungs- oder auch um ein Entlohnungskonzept?

  • Mit wem sollen die Ziele im Einzelfall vereinbart werden?

  • Welche Art von Ziele sollen festgelegt werden?

  • Sind diese Ziele vom einzelnen Mitarbeiter beeinflussbar?

  • Sind die Ziele erreichbar?

  • In welchen Zeitabständen sollen Zielvereinbarungen getroffen werden?

  • Wer soll die Zielerreichung wie kontrollieren?

  • Wie ist die Vorgehensweise, wenn zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem keine Einigung erzielt werden kann?

  • Können die Ziele korrigiert werden, wenn sich später herausstellt, dass sie nicht erreichbar sind?

  • Dürfen die Mitarbeiter ein Betriebsratsmitglied zum Gespräch hinzuziehen?

  • Welche Konsequenzen hat es für den Mitarbeiter, wenn er die Ziele erreicht, übertrifft bzw. verfehlt?

  • Hat das Nichterreichen arbeitsrechtliche Konsequenzen (Abmahnung, Kündigung)?

2. Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 BetrVG


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?