Checkliste - Urlaub: Dauer, Festlegung, Übertragung

 Arbeitshilfe 

1. Dauer des Urlaubs

  • Gesetzlicher Mindesturlaub: 24 Werktage, § 3 Abs. 1 BUrlG

    • 24 Tage bei einer Sechs-Tage-Woche / 20 Tage bei einer Fünf-Tage-Woche

  • Verlängerung des Urlaubsanspruchs

    • per Gesetz für
      • Jugendliche
      • Schwerbehinderte Arbeitnehmer
    • per Arbeitsvertrag / Tarifvertrag
      • in der Regel 25 – 31 Urlaubstage
        • Aber: Die Staffelung der Urlaubstage nach dem Lebensalter ist aufgrund einer Altersdiskriminierung unzulässig (BAG, 20.03.2012 - 9 AZR 529/10)
        • Folge: Alle Arbeitnehmer haben Anspruch auf die vereinbarte Höchstdauer
    • per Arbeitsvertrag

  • Urlaubsdauer für Teilzeitbeschäftigte

2. Festlegung des Urlaubs

  • Bestimmung der Lage des Urlaubs, § 7 Abs. 1 erster Halbsatz BUrlG

    • durch Arbeitgeber
    • unter Berücksichtigung der Wünsche des Arbeitnehmers
    • entgegenstehende vorrangige Interessen

Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?