Checkliste - Teilzeitarbeit: Allgemeines

 Arbeitshilfe 

1. Definition

  • regelmäßige Wochenarbeitszeit ist kürzer als die vergleichbarer vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer des Betriebs
  • Geringfügige Beschäftigungen sind eine Form der Teilzeitarbeit, § 2 Abs. 2 TzBfG
  • Teilzeitarbeit muss nicht ausdrücklich vereinbart werden

2. Sonderformen bzw. gesetzliche geregelte Fälle der Teilzeitarbeit

  • Teilzeitarbeit während der Elternzeit

  • Brückenteilzeit

  • Pflegezeit

  • Familienpflegezeit

  • Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse

  • Arbeitsplatzteilung

3. Informations- und Erörterungspflicht des Arbeitgebers

  • Erörterungspflicht:

    • Der Arbeitgeber hat mit dem Arbeitnehmer dessen Wunsch nach Veränderung von Dauer oder Lage oder von Dauer und Lage seiner vertraglich vereinbarten Arbeitszeit zu erörtern (§ 7 Abs. 2 TzBfG).
    • Dies gilt unabhängig vom Umfang der Arbeitszeit. Der Arbeitnehmer kann ein Mitglied der Arbeitnehmervertretung zur Unterstützung oder Vermittlung hinzuziehen.
    • Nach der Gesetzesbegründung gilt die Pflicht zur Erörterung des Wunsches nach Veränderung der Arbeitszeitbedingungen unabhängig vom Umfang der Arbeitszeit. Möglicherweise kann für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer schon bei einer geringen Veränderung der Lage ihrer Arbeitszeit die Notwendigkeit von Teilzeitarbeit entfallen.

  • Informationspflicht:


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?