Checkliste - Mutterschutz: Mutterschaftsgeld

 Arbeitshilfe 

Das Mutterschaftsgeld ist der Gehaltsersatz während der Mutterschaftsschutzfristen.

1. Bestandteile

  • Mutterschaftsgeld der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Zuschuss des Arbeitgebers zum Mutterschaftsgeld

2. Rechtsgrundlage

3. Voraussetzungen des Anspruchs

  • Nach 24i Abs. 1 S. 1 SGB V:

    • Die Arbeitnehmerin hätte bei Arbeitsunfähigkeit Anspruch auf Krankengeld oder

    • ihr wird wegen der Schutzfristen nach §§ 3 Abs. 2 sowie 6 MuSchG kein Arbeitsentgelt gezahlt (gemeint sind Arbeitnehmerinnen, deren Arbeitsverhältnis wegen Geringfügigkeit nicht krankenversicherungspflichtig ist und die aus anderen Gründen in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, z.B. Studentinnen, freiwillig Versicherte, Bezieherinnen einer Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung).

    • Keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld haben familienversicherte Frauen, da sie nicht selbst Mitglied der Krankenkasse sind.

  • Nach 24i Abs. 1 S. 2 SGB V:

    • Das Beschäftigungsverhältnis endet unmittelbar am Tag vor Beginn der


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?