Checkliste - Mitarbeiterkontrolle: Videoüberwachung - Inhalt einer Betriebsvereinbarung

 Arbeitshilfe 

1. Gegenstand der Betriebsvereinbarung

2. Geltungsbereich der Betriebsvereinbarung

  • persönlich
  • örtlich
  • sächlich

3. Verwendungszweck

  • genaue Angabe des Zweckes der Überwachung, z.B. Aufdeckung von Diebstählen

  • möglichst weitgehend Eingrenzung der Überwachung, z.B. keine allgemeine Überwachung von Beschäftigten

4. Einsatzbereiche

  • genaue Bezeichnung z.B. der Abteilung, in der Videokameras zum Einsatz kommen sollen

  • ggf. Anfertigung einer Skizze über Einsatzbereiche, die der Betriebsvereinbarung als Anlage beigefügt wird

5. Art der Überwachung

  • Art der eingesetzten Geräte

  • Standort der Geräte

  • Reichweite der Geräte

6. Festlegung der zugriffsberechtigten Personen

  • Zugriff auf Monitor

  • Zugriff auf aufgezeichnete Daten

7. Art der Aufzeichnung

  • Umfang der Aufzeichnung

  • Dauer der Aufbewahrung der Daten

  • Weitergabe der Daten

8. Aufbewahrung der Aufzeichnungen

  • Art der Aufbewahrung

  • Schutz gegen Unbefugte

9. Löschen der Daten

  • unverzügliche Löschung

  • spätester Zeitpunkt für Löschung

10. Rechte der Beschäftigten

  • Information der Beschäftigten über die Videoüberwachung

  • Anbringen


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?