Checkliste - Mitarbeiterbeurteilung: Einführung

 Arbeitshilfe 

Was wird beurteilt?

  • Werden zur Beurteilung nur fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten herangezogen?
  • Wird die Methodenkompetenz (planen, durchführen, kontrollieren) nur anhand konkreter fachlicher Qualifikationen festgestellt und bildet kein eigenes Beurteilungskriterium?
  • Wird die Sozialkompetenz (Teamfähigkeit, Kommunikation) entwickelt und gefördert und bildet sie ein eigenes Beurteilungskriterium?
  • Gibt es weitere (unzulässige oder unangebrachte) Beurteilungskriterien (z.B. Äußere Erscheinung, Persönlichkeitsmerkmale)?

2. Wie wird beurteilt?

  • Werden Zensuren oder Buchstaben in den Rubriken zur Bewertung (Beurteilungskriterien) verwendet?
  • Ist eine schriftliche Begründung für die Bewertung der Rubriken bzw. Kriterien vorgesehen?
  • Muss der Beurteilende seine Beurteilung durch Aufzeichnungen und Fakten objektiv belegen können?
  • Werden Gespräche bei jeder Beurteilung (auch beim Abteilungswechsel oder Tätigkeit unter verschiedenen Vorgesetzten) durchgeführt und diese dokumentiert?
  • Hat der Beurteilte Gelegenheit aus seiner Sicht zum Inhalt der Beurteilung Stellung zu nehmen (z.B. im Gespräch)?
  • Ist für die schriftliche Stellungnahme des Beurteilten genügend Platz auf dem

Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?