Checkliste - Entgeltfortzahlung: Kündigung

 Arbeitshilfe 

1. Grundsatz im Falle der Kündigung

  • Entgeltfortzahlungsanspruch bleibt bis zum Ende der Kündigungsfrist bestehen, siehe § 8 Abs. 1 S. 1 EFZG
  • wenn Arbeitgeber aus Anlass der Arbeitsunfähigkeit kündigt: ausreichend, wenn
    • Kündigung objektive Ursache und wesentliche Bedingung in der Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers hat und
    • sie den entscheidenden Anstoß für den Kündigungsentschluss gegeben hat
    • entscheidend also objektive Ursache, nicht Motiv für Kündigung
    • bei Unkenntnis des Arbeitgebers von Arbeitsunfähigkeit: kein Eingreifen des § 8 Abs. 1 S. 1 EFZG

2. Wirksamkeit der Kündigung

3. Darlegungs- und Beweislast

  • Arbeitnehmer:
    • für anspruchsbegründende Tatsachen
    • Darstellung der Fakten und unter Beweis stellen, sodass Annahme gerechtfertigt, Arbeitgeber habe aus Anlass der Arbeitsunfähigkeit gekündigt
  • Arbeitgeber:
    • substantiiertes Erwidern

 So geht's 

Diese Checkliste als Download-Version: Hier öffnen!


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?