Checkliste - Dienstwagen: geldwerter Vorteil

 Arbeitshilfe 

1. Überlassung des Pkw zur privater Nutzung

  • sog. Sachbezug
  • erlaubte private Nutzung = geldwerter Vorteil
    • Einsparen von Aufwendungen für Anschaffung und Unterhaltung eines eigenen Pkw
    • Teil der Vergütung
    • aber: nur wenn tatsächlich eine private Nutzung vorliegt – nicht ausreichend, wenn das Fahrzeug nur für Fahrten zwischen der Wohnung und der Arbeitsstätte genutzt werden darf (BFH, 06.10.2011 - VI R 56/10)
  • aber = geldwerter Vorteil, wenn Arbeitgeber Arbeitnehmer sämtliche Kosten für dessen eigenen Pkw erstattet
  • aber steuerfreier Auslagenersatz, § 3 Nr. 50 Alt. 2 EStG
    • Zahlung eines Garagengeldes durch Arbeitgeber
    • Zweck: Unterstellung des Pkw
  • Überlassung von Parkplätzen im Betrieb
    • grundsätzlich kein Arbeitslohn
    • Arbeitslohn, wenn
      • Zahlung von Miete an Dritte
      • Überlassung der Parkplätze auch außerhalb der Dienstzeit
      • Ausnahme: Überlassung der Nutzung überwiegend im betrieblichen Interesse

2. Versteuerung des geldwerten Vorteils

  • Arten der Versteuerung

Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?