Checkliste - Befristung: Zulässigkeit

 Arbeitshilfe 

1. Allgemeines

Ein befristeter Arbeitsvertrag kann bei Vorliegen der folgenden Voraussetzungen wirksam abgeschlossen werden.

Zu den Formanforderungen siehe: Checkliste - Befristung: Form

2. Sachgrund

Die Befristung ist durch einen sachlichen Grund (Sachgrund) gerechtfertigt (§ 14 Abs. 1 TzBfG), siehe: Checkliste - Befristung: Sachgrund

3. Neueinstellung

Es handelt sich um eine Neueinstellung und der Arbeitsvertrag wird nur für eine Gesamtdauer von zwei Jahren abgeschlossen (§ 14 Abs. 2 TzBfG):

  • Zeitbefristung nach dem Kalender ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes
  • innerhalb der zwei Jahre kann der kann der Arbeitsvertrag bis zu dreimal verlängert werden (z.B. Arbeitsvertrag für sechs Monate, vier Monate, sechs Monate, sechs Monate)
    • Eine Verlängerung eines sachgrundlos befristeten Arbeitsvertrags setzt voraus, dass der neue Vertrag noch vor dem Ende des bisherigen Vertrags in schriftlicher Form vereinbart wird und der Vertragsinhalt ansonsten unverändert bleibt.
    • Allerdings können die Parteien anlässlich der Verlängerung Anpassungen des

Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?