Checkliste - Arbeitszeit: Nachtarbeit

 Arbeitshilfe 

1. Definition

  • Gesetz
    • Nachtarbeit: jede Arbeit, die an mehr als zwei Stunden in der Nachtzeit geleistet wird, § 2 Abs. 3-5 ArbZG
    • Nachtzeit: 23.00 bis 6.00 Uhr, in Bäckereien und Konditoreien die Zeit von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr.
    • Nachtarbeitnehmer:
      • Nachtarbeit in Wechselschicht oder
      • Nachtarbeit an mindestens 48 Tagen im Kalenderjahr
  • Tarifvertrag
    • abweichende Regelung der Nachtzeit möglich
    • andere Regelung des Beginns der Nachtarbeit, z.B. bereits ab erster Minute

2. Schutzbestimmungen

  • Arbeitszeit
    • werktägliche Arbeitszeit von acht Stunden
    • bei Verlängerung auf zehn Stunden
      • Ausgleich innerhalb eines Kalendermonats oder vier Wochen
      • durchschnittliche Arbeitszeit in diesem Zeitraum nicht mehr als acht Stunden
  • Gestaltung des Arbeitsplatzes entsprechend den gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen über die menschengerechte Gestaltung der Arbeit
  • Gesundheitsuntersuchungen, § 6 Abs. 3 ArbZG
    • Recht des Arbeitnehmers
      • vor Beginn der Beschäftigung
      • danach jeweils alle drei Jahre
      • für über 50-Jährige: jedes Jahr
    • Kostenübernahme
      • durch Arbeitgeber
      • sofern nicht Untersuchungen durch betriebsärztlichen Dienst
  • gleiche

Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?