Mustertext - Zugangskontrolle: Sicherheitskontrollen

 Arbeitshilfe 

Fahrzeug- und Taschenkontrollen des Werkschutzes

Sehr geehrte Damen und Herren,

laut der mit Ihnen abgeschlossenen Betriebsvereinbarung "Werksausweise" dürfen Fahrzeug- bzw. Taschenkontrollen vom Werkschutz nur durchgeführt werden, wenn ein auf konkreten Tatsachen beruhender Verdacht einer Straftat besteht oder die Geschäftsführung mit Zustimmung des Betriebsrates Stichproben-Kontrollen durchführen will.

Leider mussten wir feststellen, dass Sie die Betriebsvereinbarung insoweit nicht einhalten. Ohne einen entsprechenden konkreten Verdacht und auch ohne Zustimmung des Betriebsrates werden seit einiger Zeit die Beschäftigten vom Werkschutz kontrolliert, wenn sie das Betriebsgelände verlassen. Kontrolliert werden sowohl die mitgeführten Taschen der Beschäftigten sowie in einzelnen Fällen auch die Fahrzeuge.

Wir fordern Sie eindringlich auf, diese Kontrollen sofort einzustellen. Sie stellen in der durchgeführten Form einen Verstoß gegen die Betriebsvereinbarung "Werksausweise" dar, den der Betriebsrat auf keinen Fall hinnehmen will und darf. Denn gemäß § 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG hat der Betriebsrat darüber zu


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?