Mustertext - Wirtschaftsausschuss: Auskunftsverlangen gegenüber Gesamtbetriebsrat

 Arbeitshilfe 

Sehr geehrte Frau/Herr ___,

in zahlreichen Sitzungen des Wirtschaftsausschusse wurde mit der Unternehmensleitung über die angeblich bevorstehende Stilllegung des Werks ___ gesprochen.

Obwohl wir aus verschiedenen Quellen von diesen Plänen wissen, werden diese von der Geschäftsleitung weiterhin hartnäckig geleugnet. Außerdem erklärte die Unternehmensleitung auch in unserer letzten Sitzung vom ___ noch einmal, dass infolgedessen auch keine Auskunftspflicht der Unternehmensleitung bestehe. Im krassen Widerspruch dazu steht die Tatsache, dass Betriebsmittel des Werks ___ bereits zum Verkauf angeboten werden. Darauf angesprochen, gibt die Unternehmensleitung vor, nichts von derartigen Verkäufen zu wissen.

Wir sehen keine Möglichkeiten mehr, mit der Unternehmensleitung eine Einigung über das Bestehen einer Auskunftspflicht zu erzielen und bitten deshalb darum, dass die Unternehmensleitung von Eurer Seite aufgefordert wird, die erforderlichen Informationen unverzüglich zu erteilen.

Sollte eine Unterrichtungspflicht weiter verneint werden, bleibt unserer Ansicht nur der Weg zur Einigungsstelle gemäß


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?