Mustertext - Überstunden: Anordnung Leiharbeitnehmer

 Arbeitshilfe 

Ablehnung Mehrarbeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

uns ist zugetragen worden, dass Sie einige unserer Leiharbeitnehmer in Betriebe verliehen haben, in denen mehr als ___ Stunden pro Woche gearbeitet wird, d.h. mehr, als in den zwischen Ihnen und den Leiharbeitnehmern geschlossenen Arbeitsverträgen vereinbart worden ist.

Ihrer Ansicht nach handelt es sich insoweit um eine Mitbestimmungsangelegenheit, die einzig und allein den Betriebsrat im Entleiherbetrieb betrifft. Aus diesem Grunde haben Sie es unterlassen, das Mitbestimmungsverfahren einzuleiten.

Wir dagegen sind der Auffassung, dass wir als Betriebsrat des Verleiherbetriebs der richtige Adressat gewesen wären. Denn wenn Sie Ihre Arbeitnehmer in einen Betrieb entsenden, in dem die betriebsübliche Arbeitszeit mehr als ___ Wochenstunden beträgt, so ordnen sie die Leistung von Mehrarbeit an, mit der Folge, dass sich die betriebsübliche Arbeitszeit des Verleiherbetriebs vorübergehend erhöht. Diese Auffassung vertritt auch das Bundesarbeitsgericht (Beschluss vom 19.6.2001 – 1 ABR


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?