Mustertext - Schweigepflicht: Inhalt von Personalakten

 Arbeitshilfe 

Schweigepflicht über Inhalt von Personalakten
Beschwerde von Frau/Herrn __________

Liebe Kollegin/lieber Kollege __________,

uns liegt eine Beschwerde von Frau/Herrn __________ vor, dass Sie den Inhalt der Personalakte des Beschwerdeführers mit dem Betriebsratskollegen, Herrn/Frau __________, erörtert haben. Das entsprechende Schreiben ist Ihnen bereits am __________ zugeleitet worden.

Vorab möchten wir darauf hinweisen, dass ein Arbeitnehmer, der von seinem Einsichtsrecht in die Personalakte Gebrauch macht und dabei ein Mitglied des Betriebsrats hinzuzieht, sich darauf verlassen können muss, dass über den Inhalt der Personalakte Stillschweigen bewahrt wird. Gemäß § 82 Abs. 2 Satz 3 BetrVG besteht insoweit eine besondere Verschwiegenheitspflicht des betreffenden Betriebsratsmitglieds.

Diese Schweigepflicht ist sehr weitreichend und besteht auch gegenüber Kolleginnen und Kollegen aus dem Betriebsrat. Eine Ausnahme besteht lediglich dann, wenn die/der Beschäftigte das Betriebsratsmitglied von der Geheimhaltungspflicht befreit.

Um den Vorwurf der Verletzung der Schweigepflicht aus der Welt zu


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?