Mustertext - Probezeit: ordentliche Kündigung - Anhörung Betriebsrat

 Arbeitshilfe 

Ordentliche Kündigung der Frau/des Herrn __________

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben den Betriebsrat am __________ schriftlich über Ihre Absicht informiert, Frau/Herrn __________ fristgerecht innerhalb der Probezeit zu kündigen.

  • [Variante 1:]

    In Ihrer Begründung führen Sie an, dass Frau/Herr __________ in den ersten drei Monaten ihres/seines Beschäftigungsverhältnisses im Vergleich zu ihren/seinen Kollegen nicht genügend __________ (Leistungsmängel, z.B. Autos) verkauft habe.

    Der Hinweis auf die mangelnden Verkaufszahlen allein stellt jedoch keine ordnungsgemäße Unterrichtung des Betriebsrats dar, da es sich nur um einen Scheingrund handelt.

    Auch bei einer Kündigung in der Probezeit muss der Betriebsrat angehört werden und es müssen ihm die zur Kündigung führenden Gesichtspunkte mitgeteilt werden. Der Betriebsrat ist ordnungsgemäß angehört, wenn ihm der Arbeitgeber die aus seiner Sicht subjektiv tragenden Kündigungsgründe mitgeteilt hat (BAG, 16.09.2004 – 2 AZR 511/03). Diese Grundsätze gelten auch,


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?