Mustertext - Pflegezeit: Inanspruchnahme

 Arbeitshilfe 

Inanspruchnahme einer Pflegezeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach dem Pflegezeitgesetz haben Arbeitnehmer in Betrieben mit mehr als 15 Arbeitnehmern (Berechnung nach Köpfen) einen Anspruch darauf, für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten von der Arbeitsleistung ganz oder teilweise freigestellt zu werden, wenn sie einen nahen Angehörigen in häuslicher Umgebung pflegen.

Die Pflegebedürftigkeit ist durch Vorlage einer Bescheinigung der Pflegekasse oder des Medizinischen Dienstes nachzuweisen.

Die Inanspruchnahme einer Pflegezeit ist dem Arbeitgeber spätestens zehn Tage zuvor schriftlich anzukündigen. Dabei ist der gewünschte Zeitraum anzugeben, und - wenn nur eine teilweise Freistellung gewünscht wird - die gewünschte Verteilung der Arbeitszeit.

Erfolgt die Ankündigung zu spät, beginnt die Freistellung zu dem entsprechend späteren Zeitpunkt.

  • Variante 1:
    In der Familie von Frau/Herrn __________ ist __________ pflegebedürftig geworden. Frau/Herr __________ möchte daher gern von seinem/ihrem Anspruch auf Inanspruchnahme der sechs-monatigen Pflegezeit Gebrauch machen. Die


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?