Mustertext - Kurzarbeit: Verweigerung der Zustimmung

 Arbeitshilfe 

Einführung von Kurzarbeit - Verweigerung der Zustimmung

Sehr geehrte Damen und Herren,

am __________ sind wir von der Geschäftsleitung über die Einführung von Kurzarbeit in dem Zeitraum vom __________ bis zum __________ informiert und um Zustimmung gebeten worden.

Der Betriebsrat hat in seiner Sitzung vom __________ mehrheitlich beschlossen, die Zustimmung zu dieser Maßnahme aus folgenden Gründen zu verweigern:

  1. Die Angaben über den Auftragsrückgang waren zur Begründung der Notwendigkeit der Einführung von Kurzarbeit nicht detailliert genug.

  2. In den Abteilungen __________ und __________ werden noch immer Überstunden gefahren.

  3. Die Geschäftsführung weigerte sich, uns die verlangten Verträge mit Subunternehmen vorzulegen.

  4. Die Empfehlung des Betriebsrats, zunächst in den betreffenden Abteilungen längst fällige Reparatur- und Wartungsarbeiten durchführen zu lassen, wurde als Eingriff in die unternehmerische Entscheidungsbefugnis angesehen und verworfen.

  5. Der Betriebsrat ist noch immer nicht informiert, wie viele Arbeitnehmer noch Resturlaub aus dem vergangenen Jahr


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?