Mustertext - Kündigung/ordentliche: Widerspruch nach § 102 Abs. 3 Nr. 3 BetrVG (Weiterbeschäftigung)

 Arbeitshilfe 

Beabsichtigte Kündigung von Frau/Herrn ___

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Betriebsrat hat in seiner Sitzung vom ___ beschlossen, der von Ihnen beabsichtigten Kündigung von Frau/Herrn ___ gemäß § 102 Abs. 3 Nr. 3 BetrVG zu widersprechen.

Begründung:

  • [Variante 1:]

    Wir können nicht nachvollziehen, dass in der Abteilung ___ Personal reduziert werden muss. Insoweit reichen uns die von Ihnen vorgetragenen Gründe nicht aus.

    Selbst wenn von dem Vorliegen betriebsbedingter Gründe auszugehen wäre, ist eine Weiterbeschäftigung von Frau/Herrn auf einem anderen Arbeitsplatz im Betrieb problemlos möglich:

    In der Abteilung ___ ist die Stelle des ___ als Nachfolger für Frau/Herrn ___ neu zu besetzen. Alle nach dem Anforderungsprofil geforderten fachlichen und persönlichen Qualifikationen werden auch von Frau/Herrn ___. erfüllt. Der Abteilungsleiter ___ hat zudem bereits seine Bereitschaft zur Übernahme von Frau/Herrn ___ signalisiert.

    Die Eingruppierung der auf diesem Arbeitsplatz


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?