Mustertext - Interessenausgleich: Nachteilsausgleich

 Arbeitshilfe 

Ihre Kündigung vom __________ zum __________

Sehr geehrte Frau __________ / sehr geehrter Herr __________,

wie Ihnen bekannt ist, hat sich die Firmenleitung entschlossen, die Abteilung __________ im Betrieb __________ zu schließen. Aus diesem Grund sind mehrere betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen worden, unter anderem ist auch Ihr Arbeitsverhältnis betroffen.

Es hat zahlreiche Gespräche gegeben, in denen der Betriebsrat sich intensiv bemüht hat, den Arbeitgeber von einer Betriebsstilllegung abzubringen. Sämtliche von uns vorgebrachten Vorschläge wurden jedoch abgeblockt. Es besteht offensichtlich von Arbeitgeberseite kein Interesse an einer Verhandlung über einen Interessenausgleich nach § 112 BetrVG.

(Alternative zum vorherigen Abschnitt: Unserer Auffassung nach verstößt die Kündigung gegen den abgeschlossenen Interessenausgleich vom __________. Denn in dieser Vereinbarung haben wir Auswahlrichtlinien vereinbart, also Regelungen getroffen, welche Arbeitnehmer unter Berücksichtigung der Kriterien zur Sozialauswahl von der Kündigung betroffen sein sollen. Unter Berücksichtigung dieser Regelungen weisen Sie __________ Sozialpunkte auf,


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?