Mustertext - Einstellung: Auswahlrichtlinien - Einführung und Ausgestaltung

 Arbeitshilfe 

Vorabinfomation:

Das Zustimmungsrecht/Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der Einführung und Ausgestaltung von Auswahlrichtlinien ist in § 95 BetrVG geregelt. Danach bedarf die Einführung von Richtlinien über die personelle Auswahl der Zustimmung des Betriebsrats. In Betrieben mit mehr als 500 Arbeitnehmern hat der Betriebsrat bei der Einführung und Ausgestaltung von Auswahlrichtlinien über die Bewertung eines Bewerbers ein Initiativrecht. Im Falle der Ablehnung durch den Arbeitgeber entscheidet die Einigungsstelle über die Einführung und Ausgestaltung der Auswahlrichtlinien. Ein Punkteschema über die soziale Auswahl bei einer Kündigung ist auch dann eine mitbestimmungspflichtige Auswahlrichtlinie, wenn der Arbeitgeber das Punkteschema nicht generell, sondern nur auf die konkret auszusprechenden Kündigungen anwenden will (BAG, 24.10.2013 – 6 AZR 854/11).

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Zuge der angekündigten Expansion des Unternehmens wird es in naher Zukunft zu einigen Neueinstellungen kommen. Bei der Auswahl


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?