Mustertext - BR-Sprechstunde: Aufsuchen des Betriebsrats außerhalb der Sprechstunden

 Arbeitshilfe 

Inanspruchnahme des Betriebsrats

Sehr geehrte/r Frau/Herr __________,

Ihr/e Mitarbeiter/in, Herr/Frau __________, hat sich beim Betriebsrat darüber beschwert, dass Sie ihn/sie daran gehindert haben, den Arbeitsplatz zu verlassen, um den Betriebsrat in einer persönlichen Angelegenheit aufzusuchen.

Frau/Herr __________wollte sich nach eigenen Angaben am __________bei Ihnen abmelden, um das Betriebsratsmitglied Frau/Herrn __________ aufzusuchen, mit dem/der am __________ für __________ Uhr ein Termin vereinbart worden war. Sie haben Frau/Herrn __________ unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass sie/er den Arbeitsplatz nicht verlassen dürfe; anderenfalls würden sie zu arbeitsrechtlichen Mitteln greifen. Stattdessen hätten sie ihn an die Sprechstunden des Betriebsrats verwiesen. Als Begründung hätten Sie angeführt: "Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder seinen Arbeitsplatz verlassen könnte, wann er wollte, nur um ein Gespräch mit dem Betriebsrat zu führen!"

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts jeder Arbeitnehmer das


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?