Mustertext - Aufhebungsvertrag: Anfechtung wegen Inhaltsirrtums

 Arbeitshilfe 

Anfechtung des Aufhebungsvertrages vom ___

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben fechte ich den zwischen Ihnen und mir am ___ abgeschlossenen Aufhebungsvertrag gemäß § 119 Abs. 1 BGB an.

Begründung: Am ___ wurde ich in das Büro des Personalleiters gerufen, der mir einen vorgefertigten Aufhebungsvertrag vorlegte und mich zur Unterschrift aufforderte. Der Vertragstext lag nur in deutscher Sprache und nicht in meiner Heimatsprache ____ vor. Da ich erst seit ___ Monaten in Deutschland lebe, bin ich der deutschen Sprache nicht in ausreichendem Maße mächtig, um einen Vertragsentwurf zu verstehen.

Mir war insbesondere nicht klar, welche sozialversicherungsrechtlichen und kündigungsschutzrechtlichen Folgen ein Aufhebungsvertrag hat. Der Personalleiter hat auch keine weiteren Erklärungen abgegeben, sondern nur gesagt, dass ich eine Unterschrift leisten müsse. Ich habe nur deshalb zugestimmt, weil ich dachte, dass es sich um eine reine Formalität handele.

Hätte ich gewusst, dass


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?