Mustertext - Arbeitszeugnis: Verlangen nach Berichtigung nochmalig

 Arbeitshilfe 

Berichtigung meines Zeugnisses
Mein Schreiben vom __________

Sehr geehrte Damen und Herren,

bereits mit Schreiben vom __________ habe ich Sie gebeten, mein Arbeitszeugnis in der von mir in dem genannten Schreiben aufgeführten Art und Weise zu ändern. Leider habe ich bis heute von Ihnen weder ein geändertes neues Zeugnis bzw. ein ablehnendes Schreiben erhalten.

Der Umstand, dass ich bereits seit dem auf mein Arbeitszeugnis warte und mein Arbeitsverhältnis bereits seit __________ Wochen beendet ist, bringt mich in eine äußerst missliche Lage, da ich mich ohne Arbeitszeugnis nicht bewerben kann.

Ich bitte deshalb noch einmal um Ausstellung eines neuen Zeugnisses. Sollte mir die Neufassung nicht bis zum __________ vorliegen, sehe ich mich aus den genannten Gründen leider gezwungen, Klage beim Arbeitsgericht auf Zeugnisberichtigung zu erheben.

Mit freundlichen Grüßen

____________________ Arbeitnehmer/in

Anlage: Schreiben des Betriebsrats vom __________

 So

Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?