Praktikum - Schnupperpraktikum

 Information 

1. Allgemeines

Der Start ins Berufsleben findet in der Regel über ein Ausbildungsverhältnis statt. Die Wahl des zukünftigen Berufs ist in diesem Fall meist endgültig. Das BBiG sieht bei Fehlentscheidungen immerhin noch die Möglichkeit vor, den Ausbildungsvertrag während der ein- bis viermonatigen Probezeitohne Kündigungsfrist von heute auf morgen wieder zu beenden. Ansonsten werden vor der Berufsfindung häufig so genannte Schnupperpraktika absolviert, die ein Kennenlernen von Praktikum- oder Arbeitgeber/Ausbilder und Beruf ohne rechtliche Bindung ermöglichen.

Praxistipp:

Arbeitgeber sind oft versucht, den Begriff "Schnupperpraktikum" großzügig auszulegen. Da soll dann jemand, natürlich ohne Bezahlung und trotzdem fest in die Arbeitsabläufe integriert, so seine Erfahrungen sammeln (und als billige Kraft arbeiten). Das geht arbeitsrechtlich schon nicht und wird sozialversicherungsrechtlich zu einem echten Problem - bis


Weiterlesen mit BetriebsratsPraxis24+

Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein, um auf alle Inhalte des Wissenspools zuzugreifen.

BetriebsratsPraxis24+ ist Ihre Adresse für erfolgreiche Mitbestimmung. Bleiben Sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber und profitieren Sie von praxisnahem Fachwissen.

  • Über 4.000 Expertenbeiträge zu allen wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit
  • Arbeitnehmerorientierter BetrVG-Kommentar auf dem neuesten Stand
  • Über 300 Arbeitshilfen: Checklisten, Mustertexte etc.
  • Fortlaufend aktualisierte Gesetze und Urteile im Wortlaut

Sie sind bereits Abonnent?

Sie möchten BetriebsratsPraxis24+ ausprobieren?